Sportrecht

Weltgymnastik-Verband FIG sperrt Turnerin wegen falscher Altersangaben für 2 Jahre

Der Weltgymnastik-Verband FIG hat die nordkoreanische Turnerin Hong Su Jong für zwei Jahre gesperrt. Bei verschiedenen Wettkämpfen war die Turnerin seit 2003 mit unterschiedlichen Altersangaben an den Start gegangen.

Aus diesem Grund war der gesamte nordkoreanische Verband im Oktober 2010 für 30 Tage gesperrt wurden und konnte somit nicht an den Turn-Weltmeisterschaften in Rotterdam teilnehmen. Der Turnverband Nordkoreas wurde ebenfalls verurteilt. Er muss auf Grund der gefälschten Altersangaben 20.000 Schweizer Franken Geldstrafe bezahlen. Die Sperre, gegen die die Athletin und der Verband binnen drei Wochen Rechtsmittel einlegen können, endet am 5. Oktober 2012.

Michael Beuger ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE. Er hat sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen aus der Bau-, Lebensmittel-, Kosmetik- und Werbebranche in allen wichtigen Wirtschaftsfragen, spezialisiert.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)