Sportrecht

American Football: kein Schmerzensgeld bei Trainingsverletzung – Beweislastverteilung

Das Kammergericht hatte über einen Antrag auf Schadenseratz und Schmerzensgeld nach einem Trainingsunfall im American Football zu entscheiden. Ein Zusammenprall beim Training bei sogenannten Block- und Tackleübungen hatte schwerwiegende Folgen in Form eines Bruchs des 5. Halswirbels für den Antragsteller. Der Antragsteller verlangte nun Schadensersatz und Schmerzensgeld zum einen vom Trainer, einem Mitspieler und dem Verein.

Das Gericht hatte zu klären, ob der Mitspieler ursächlich an dem Unfall beteiligt war und ob dem Trainer und dem Verein ein Mitverschulden zuzurechnen ist. Das Gericht stellte fest, dass American Football zu den sportlichen Kampfspielen zählt. Der Teilnehmer daran nimmt grundsätzlich Verletzungen in Kauf, die auch bei regelgerechtem Spiel nicht zu vermeiden sind. Entsprechend sind die vom BGH für Wettkampfspiele entwickelten Haftungsgrundsätze anzuwenden.

Die vom BGH für Wettkampfspiele entwickelten Haftungsgrundsätze bei gemeinsamer sportlicher Betätigung (vgl. BGH, NJW 2003, 2018) finden nicht nur für die eigentliche Wettkampfveranstaltung Anwendung, sondern generell für sportliche Betätigungen, insbesondere Training (im konkreten Fall: Block- und Tackleübung „Two on One“), uns sogar bei Pflege eines gemeinsamen Hobbies.

Weder konnte dem Mitspieler, dem bei der Ausführung der Trainingseinheit kein grober Regelverstoß vorgeworfen werden konnte, noch dem Trainer, der möglicherweise die Tackleübung regelwidrig und damit gefährdend erklärt hat,  ein Verschulden an dem Unfall und den Verletzungen des Antragstellers nachgewiesen werden. Die Beweislast für das Vorliegen eines mehr als nur geringfügigen Regelverstoßes trägt der verletzte Spieler. Die notwendigen Beweise in Bezug auf alle drei Antragsgegner konnte er aber nicht vorbringen. Die Beschwerde des Beschwerdeführers blieb erfolglos.  

KG, Beschluss vom 19.07.2007 AZ 10 W 23/07

§§ 823, 254 BGB

Michael Beuger ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE. Er hat sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen aus der Bau-, Lebensmittel-, Kosmetik- und Werbebranche in allen wichtigen Wirtschaftsfragen, spezialisiert.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)