Presserecht

Presserat rügt Bild Online in zwei Fällen

Der Deutsche Presserat hat Bild.de wegen Schleichwerbung und Eingriff in die Privatsphäre gerügt.

Der Beschwerdeausschuss des Deutschen Presserates sprach eine öffentliche Rüge gegen Bild Online wegen eines Verstoßes gegen das Verbot der Schleichwerbung und die Sorgfaltspflicht im Umgang mit PR-Material aus, so die Meldung des Deutschen Presserates.

© svort Fotolia

© svort Fotolia

Schleichwerbung

Bild.de hatte in einem Artikel über vorzeitigen Samenerguss und mögliche medikamentöse Therapien berichtet. Allerdings habe die Redaktion dafür Material einer PR-Agentur, die für den Medikamentenhersteller tätig ist, wörtlich übernommen und nicht entsprechend gekennzeichnet. Zudem sei in dem Artikel der Preis und der Handelsname des Medikaments genannt worden, so die Medung weiter.

Ziffer 7 Pressekodex

Nach Ziffer 7 des Pressekodex dürfen redaktionelle Veröffentlichungen nicht durch private oder geschäftliche Interessen Dritter oder durch persönliche wirtschaftliche Interessen der Journalisten beeinflusst werden.

Eingriff in Privatsphäre

Zudem wurde gegen den Online-Auftritt des Axel Springer Blattes eine nicht-öffentliche Rüge wegen Eingriff in die Privatsphäre ausgesprochen. Bild.de hatte in einem Artikel die angeblichen Hintergründe für die Einweisung einer Landtagsabgeordneten in eine psychiatrische Klinik mitgeteilt und darüber hinaus den Namen der Politikerin erwähnt.

Jedoch gehören körperliche und psychische Erkrankungen gemäß Ziffer 8, Richtlinie 8.6 des Pressekodex in die Privatsphäre. Darüber darf in der Regel nicht ohne Zustimmung des Betroffenen berichtet werden. Eine Einwilligung der Betroffenen habe offenbar nicht vorgelegen, so die Meldung weiter.

 

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.