Presserecht

Deutscher Presserat meldet Beschwerderekord

Der Deutsche Presserat hat einen Rekord bei den Beschwerdeeingängen zu einem einzigen Themenkomplex verzeichnet. Grund für die Beschwerdeflut ist ein tragisches Ereignis – und der mediale Umgang damit.

Die Berichterstattung über den Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 hat insgesamt 430 Beschwerden ausgelöst. Nach Angaben des Deutschen Presserates habe man noch nie so viele Beschwerden zu einem Themenkomplex erhalten. So seien zur Berichterstattung über das Unglück bei der Loveparade in Duisburg im Jahr 2010 insgesamt 241 Beschwerden eingegangen, im gesamten Jahr 2014 seien beim Deutschen Presserat ca. 2000 Beschwerden eingegangen, so die Meldung des Presserates.

© svort Fotolia

© svort Fotolia

Überwiegend Privatpersonen

Es hätten sich überwiegend Privatpersonen gemeldet, die viele Teilaspekte der Berichterstattung kritisiert hätten, so die Meldung weiter.

Neben der Frage, ob identifizierend über den Co-Piloten werden dürfe, ging es auch um die Frage nach dem Schutz der Opfer. In der Kritik stand dabei u. a. auch die Veröffentlichung von Opferfotos und Opfergalerien. Auch eine möglicherweise unangemessen sensationelle Berichterstattung sowie die Frage der Vorverurteilung seien kritisiert worden.

Presserat erwartet Stellungnahmen

Man werde in Kürze die betroffenen Medien von den gegen sie vorliegenden Beschwerden in Kenntnis setzen und um Stellungnahmen beten, so die Meldung weiter. Die Beschwerdeausschüsse werden sich voraussichtlich am 2. und 3. Juni über die eingegangenen Beschwerden beraten.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×