Presserecht

Beschwerden 2015: Presserat verzeichnet Rekord

Im Jahr 2015 sind beim Deutschen Presserat so viele Beschwerden eingegangen wie noch nie zuvor.

Insgesamt habe man im vergangenen Jahr 2.358 Beschwerden erhalten, im Jahr 2014 waren es noch 2.009 Beschwerden. Somit gehe der Aufwärtstrend weiter, bestätigt der Deutsche Presserat. Im Jahr 2009 meldeten sich 1.268 Leser beim Presserat.

© svort Fotolia

© svort Fotolia

Mehr Sanktionen

Aber auch bei den Sanktionen gab es im letzten Jahr einen deutlichen Sprung nach oben: Insgesamt verzeichnete der Presserat im Jahr 2015 35 Rügen, 2014 waren es lediglich 21.

Beschwerden von Privatpersonen

Über 90 Prozent der Beschwerden kamen von Privatpersonen, die sich an den Presserat wenden, die übrigen Beschwerdeführer waren Vereine, Parteien oder Firmen.

Regionale Tageszeitungen vorn

Vor allem Artikel aus regionale Tageszeitungen (547 Beschwerden), Publikumszeitschriften (210) und Boulevardzeitungen (198) veranlassten die Leser, sich beim Presserat zu beschweren. Zu 58,4% richtete sich die Kritik gegen Online-Artikel.

Berichterstattung über Germanwings-Absturz dominiert

Einen Großteil machten 2015 die Beschwerden aus, die im Zuge der Berichterstattung über den Absturz der Germanwings-Maschine eingereicht wurden. Aber auch politische Berichterstattung sei ein großes Thema bei den Menschen, die sich beim Presserat beschweren, so die Meldung weiter.

Im laufenden Jahr 2016 dominiert bislang die Berichterstattung über die Ereignisse von Köln während der Silvesternacht die Beschwerdepost. (COH)

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×