Navigation öffnen
Startseite » News » Presseinformationen » Presseschauen » Die WBS-Presseschau September 2021

Die WBS-Presseschau September 2021

Der EuGH hat am 9. September entschieden, dass nahezu jeder Darlehensvertrag aufgrund unzureichender Pflichtangaben auch Jahre nach einem Abschluss widerrufbar ist. Vorgelegt wurde diese Rechtsfrage allerdings nicht vom BGH – sondern vom LG Ravensburg. Damit können jetzt Millionen Verbraucher bares Geld sparen. Außerdem wurde der rechtsradikale Verschwörungstheoretiker Hildmann von der Hackergruppe Anonymous „gehackt“. Und: Der BGH hat ein spannendes Urteil zur Werbekennzeichnung für Influencer gefällt.

Presseschau September 2021