Persönlichkeitsrecht

OLG München verurteilt Atze Schröder zur Unterlassung von Witzen über das Sexualleben von Fritz Wepper

Das Oberlandesgericht München (OLG) hat den Comedian Atze Schröder zur Unterlassung bestimmter Witze verurteilt, die er in seiner Show in Bezug auf das Sexualleben von Fritz Wepper gemacht hatte.

Witze über das Aussehen und Sexualleben von Fritz Wepper

In seinem Bühnenprogramm „Schmerzfrei“, das im vergangenen November live im Fernsehen ausgestrahlt wurde, hatte Atze Schröder Witze über Fritz Wepper´s Äußerem und seinem Sexualleben gemacht. Wepper müsse man sich nach Aussagen Schröders so vorstellen: „1,50 Meter geballte Erotik, 40 Kilo zu viel auf der künstlichen Hüfte, die Dritten beim Knutschen schon mal in der Tasche.“ Schröder warf nach dieser Beschreibung die Frage in den Raum wie denn da wohl die Zeugung abgelaufen sei. „Da tauchen ja Bilder auf“, beantwortete er die Frage. Dabei folgte der Ausdruck „Iiieeehhh“ als Zeichen seines Ekels.

Äußerungen als Satire

Beide Parteien stritten vor Gericht darüber, ob es sich bei diesen Äußerungen um Satire handelt. Schröders Anwalt argumentierte, dass bei diesen Äußerungen deutlich ist, dass es sich um übertriebene Darstellungen handelt in einem eindeutigen satirischen Kontext.

Persönlichkeitsrechte wiegen hier schwerer als die Kunstfreiheit

Das Gericht sah dies anders und entschied, dass diese „Zeugungsszene“ „nicht mehr von der Kunst- bzw. Satirefreiheit gedeckt ist“. Die Abwägung zwischen der Kunstfreiheit und den Persönlichkeitsrechten von Herrn Wepper ist hier zu seinen Gunsten ausgefallen. Die Richter verurteilten Schröder zur Unterlassung dieser Aussagen.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.