Medienrecht

ZDF verschärft Regeln für Gewinnspiele

Nach den Vorwürfen der Schleichwerbung hat das ZDF seine Regeln für Gewinnspiele verschärft. Dies hat auch Auswirkungen auf die Sendung „Wetten, dass..?“.

Nach der neuen Regelung ist künftig die Vermarktung eines Sendetitels durch einen Moderator ausgeschlossen. Ziel sei es, größtmögliche Klarheit zu schaffen, so ZDF-Intendant Thomas Bellut laut einer Meldung des ZDF.

Maßnahmenkatalog gegen Schleichwerbung

Um mögliche Schleichwerbung zu unterbinden hat der Fernsehrat einen Maßnahmenkatalog erstellt. Demnach werde das ZDF bei der Akquise von Gewinnspielen keine Beauftragten mehr einschalten. So sei eine durchgängige Kontrolle durch den Sender gewährleistet, so die Meldung weiter.

Auch soll künftig die Bereitstellung eines Preises bei einem Gewinnspiel nicht mehr in Kombination mit Sponsoring oder Werbung angeboten werden. Damit wolle man jeglichen Anschein eines verdeckten Entgelts ausräumen, so das ZDF. Auch wolle man die werbliche Wirkung der Preispräsentation reduzieren. Auch habe man beschlossen, dass es ab Sommer 2013 bei „Wetten, dass..?“ keine Autos mehr als Preise zu gewinnen gibt.

Das ZDF war aufgrund von Produktpräsentationen bei der Samstagabendshow in die Kritik geraten, das Nachrichtenmagazin Der Spiegel hatte Anfang des Jahres Vorwürfe der Schleichwerbung erhoben. Das ZDF hatte diese stets von sich gewiesen. Es habe keine Einflussnahme von Dritten auf redaktionelle Entscheidungen gegeben, bereits 2004 habe man strenge Regeln zur Verhinderung von Schleichwerbung eingeführt, so das ZDF damals.

“Das ZDF wird von programmprägenden Moderatoren außerdem jährlich eine Erklärung über die Einhaltung der Regelungen zu Werbung, Sponsoring, Gewinnspielen und Produktionshilfen einholen“, betonte Intendant Bellut nun.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.