Navigation öffnen
Startseite » News » Medienrecht » ZAK untersagt Glücksspielwerbung bei Sky

ZAK untersagt Glücksspielwerbung bei Sky

Der Pay-TV-Sender Sky hat in seinem Programm Werbung für den Sportwettenanbieter „bwin“ ausgestrahlt – ein Rechtsverstoß, befindet die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK).

Die ZAK hat von daher jede weitere Ausstrahlung sämtlicher Fernsehwerbeformen für „bwin“ untersagt und einen Sofortvollzug dieser Aufsichtsmaßnahme angeordnet, so die Meldung der ZAK.

In der Sendung „Live Fußball: Bundesliga / Samstags-Konferenz“ hatte Sky sowohl Splitscreenwerbung und Sponsorenhinweise für „bwin“ eingebaut. Erst im Januar hatte die ZAK Ausstrahlung von Glückspielwerbung für “Tipico” und “wetten.de” im Programm von Sat.1 beanstandet.

„Die Muppets“: Werbeverstoß bei ProSieben

Auch ProSieben erhielt eine Beanstandung von der ZAK. Am „Disney Day“ hatte Kermit, der Frosch, als „Gastmoderator“ das Abendprogramm präsentiert und dabei auf den Start des Kinofilms „Die Muppets“ hingewiesen. Nach Sicht der ZAK geschah dies deutlich auf werbliche Art, ein Hinweis auf die Werbung wurde aber nicht gegeben. Somit habe der Sender gegen die Kennzeichnungspflicht von Werbung verstoßen, heißt es in der Meldung der ZAK weiter.