Medienrecht

ZAK beanstandet unzulässiges Gewinnspiel bei Super RTL

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat eine Beanstandung gegen Super RTL wegen medienrechtlicher Verstöße in zwei Fällen ausgesprochen. 

Nach Ansicht der ZAK hat der Veranstalter RTL Disney Fernsehen GmbH & Co. KG mit der Ausstrahlung der Sendungen „Astrokanal“ am 4. April und am 11. April 2013 im Nachtprogramm von Super RTL gegen die Gewinnspielsatzung verstoßen.

© Martin Schumann - Fotolia.com

© Martin Schumann – Fotolia.com

Vorspiegelung von Zeitdruck

So sei in der Sendung ein Zeitdruck vorgespiegelt worden, der nicht der Wirklichkeit entsprochen habe, so die Beanstandung der ZAK. Außerdem hätten Hinweise zu den allgemeinen Teilnehmerbedingungen und dem Ausschluss von Minderjährigen sowie Erläuterungen zum Auswahlverfahren gefehlt, so die Meldung der ZAK weiter. Darüber hinaus sei die Sendung nicht, wie eigentlich erforderlich, als Dauerwerbesendung angekündigt worden.

Beanstandungen auch gegen „Kanal Avrupa“

Ebenfalls eine Beanstandung hat die ZAK gegen den Veranstalter „Kanal Avrupa“ (Sitz in Duisburg) wegen mehrerer Verstöße gegen Werbebestimmungen ausgesprochen, so die Meldung weiter. Der Sender habe in zwei Fällen gegen das Schleichwerbeverbot verstoßen und bei drei Sendungen Split Screen-Werbung nicht als solche gekennzeichnet. Außerdem habe der Sender in 13 Fällen die zulässige Werbedauer überschritten und zwei Firmenpräsentationen nicht als „Dauerwerbesendung“ gekennzeichnet, so die Meldung der ZAK weiter.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.