Medienrecht

VPRT: MedienVielfaltsMonitor verdeutlicht Handlungsbedarf der Medienpolitik

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) sieht in dem von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) vorgelegten Studie zur Medienkonzentration „MedienVielfaltsMonitor“ eine Bestätigung für den Handlungsbedarf der Medienpolitik. 

Die BLM hatte Ende August den MedienVielfaltsMonitor für das erste Quartal 2013 vorgelegt. Daraus ging hervor, dass das Fernsehen das wichtigste Medium für die Meinungsbildung sei.

© Martin Schumann - Fotolia.com

© Martin Schumann – Fotolia.com

Dr. Tobias Schmid, Vorstandsvorsitzender des VPRT, sagte dazu: „Es zeigt sich erneut, dass das bestehende Medienkonzentrationsrecht durch seine Fernsehzentriertheit die Marktentwicklungen nicht mehr abbildet, wenn für die Meinungsbildung wesentliche Player wie Aggregatoren und Suchmaschinen weitgehend außen vor gelassen werden.“

Durch den crossmedialeren Ansatz des MedienVielfaltsMonitors, der neben dem Internet auch die öffentlich-rechtlichen Sender in die Marktbetrachtung einbezieht, würden sich andere Schlussfolgerungen ergeben, so die Meldung des VPRT weiter.

Studie verdeutlicht Handlungsbedarf

Weiter sagte Schmid: „Die vorgelegten Zahlen verdeutlichen den Handlungsbedarf und sollten die Politik ermutigen, bestehende Regelungen mit der Realität abzugleichen und damit die Wettbewerbsfähigkeit des Rundfunks als wesentlicher Motor der Kreativwirtschaft zu stärken.“

Gerade mit Blick auf die Debatte über den künftigen Ordnungsrahmen für die konvergente Medienwelt seien die Ergebnisse der Studie von besonderem Interesse, so die Meldung weiter.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.