Medienrecht

Virales Marketing? – Nespresso Spot mit George Clooney in der Kritik

Die Schweizer Organisation Solidar Suisse setzt sich für fair gehandelten Kaffee durch Nestlé ein und hat jetzt einen Spot geschaltet, der Nestlé bzw. dessen Marke Nespresso in die Kritik bringt. Laut Solidar Suisse beachtet der Konzern das Fair Trade Konzept nicht.

Laut Meldung von horizont.net und taz wird in dem Spot ein George Clooney Double von einer herabstürzenden Reklametafel, die stark an das Nespresso-Logo erinnert, getroffen. Der Spot ist sehr ähnlich aufgemacht, wie der Original-TV-Werbespot mit George Clooney, welcher dort von einem Klavier erschlagen wird, im Himmel John Malcovich als Gott antrifft und nach Verhandlungen mit diesem wieder auf die Erde darf – gegen regelmäßige Abgabe von Nespresso Kapseln.

In dem von Solidar Suisse erstellten Video hört man nach dem Unfall den Spruch „Sorry George – so fühlt es sich an, wenn man als Kaffeepflücker ausgebeutet wird“. Auf diese Weise soll Druck auf den Lebensmittelkonzern Nestlé ausgeübt werden, denn es ist wohl beabsichtigt, Clooney zu seinem Rücktritt als Testimonial zu bewegen.

Ein Sprecher des Konzerns verweist laut horizont.net jedoch darauf, dass Nestlé ein Nachhaltigkeitsprogramm habe, wonach Kaffeefarmern für Nachhaltigkeit und Qualität Prämien gezahlt würden, die sogar über dem Fair Trade Preis lägen.

Wann virales Marketing vorliegt und welche rechtlichen Regeln dazu gelten können Sie in Teil 3 unserer Serie zum Thema Social Media und Recht lesen:

Social Media und Recht (Teil 3) – Social Media Marketing & PR

 

 

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.