Medienrecht

Ultimate-Fighting-Formate: TV-Verbot wieder vor Gericht

Der Streit um das Fernsehverbot von Ultimate-Fighting-Formate geht in eine neue Runde.

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat am 1. Juli 2016 dem Antrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) stattgegeben, die Berufung gegen ein Urteil des VG München vom 09.10.2014 zuzulassen, so die Meldung der BLM .

© Martin Schumann - Fotolia.com

Ring frei: Ultimate-Fighting wieder vor Gericht © Martin Schumann – Fotolia.com

TV-Verbot aufgehoben

Das VG München hatte Anfang 2015 eine Entscheidung der BLM aus dem Jahr 2010 aufgehoben, mit der dem Rechtsvorgänger von Sport1 aufgegeben worden war, bestimmte Ultimate-Fighting-Formate durch genehmigungsfähige andere Programminhalte zu ersetzen. Sport1 war der Aufforderung nachgekommen.

Die ZUFFA UK Ltd., die als Vermarkter der Ultimate-Fighting-Championship in Europa agiert, hatte gegen die Entscheidung geklagt. Das VG München hob die Entscheidung der Landeszentrale auf und ließ die Berufung nicht zu.

Berufung zugelassen

Die BLM sah sich in ihrer Verantwortung als öffentlich-rechtliche Trägerin der Programmangebote nach dem Bayerischen Mediengesetz, die ihr die bayerische Verfassung zuweist, beeinträchtigt und machte beim BayVGH die Verletzung ihrer Rechte durch die Entscheidung des VG München geltend. Der BayVGH hat die Berufung zugelassen, weil die Rechtssache besondere tatsächliche und rechtliche Schwierigkeiten aufweist. Im Berufungsverfahren besteht nunmehr die Möglichkeit, alle Gesichtspunkte des Falls noch einmal gerichtlich prüfen zu lassen, so die Meldung weiter. (COH)

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×