Medienrecht

Sat.1 interessiert sich für ZDF-Bundesligarechte

Nach Angaben der „Sport Bild“ will sich Sat.1 ab der Saison 2013/2014 die Zweitverwertungsrechte für die Bundesliga-Spiele am Samstagnachmittag und die ersten Free-TV-Bilder zum „Topspiel“ um 18.30 Uhr sichern. Bislang werden die TV-Rechte vom ZDF genutzt und im Rahmen des „Aktuellen Sportstudios“ ausgewertet. Dafür zahlt das ZDF 20 Millionen Euro pro Saison an die Bundesliga.

Nachdem sich das ZDF beim Bieterkampf um die Champions-League-Rechte gegen Sat.1 durchsetzen konnte, verfügt der Privatsender scheinbar nun über genügend finanzielle Reserven, um diesen Betrag zu überbieten, spekuliert die Sport Bild.

Für die Zuschauer könne dies gar einen Vorteil mit sich bringen, da dass Lizenzkonstrukt der DFL bereits eine Ausstrahlung ab 21.45 Uhr zulasse und somit die ersten Bilder des 18.30-Uhr-Spiels früher im Free-TV laufen würden. Das „Aktuelle Sportstudio“ läuft momentan am Samstagabend um 23.00 Uhr.

Sat.1 soll sich zudem auch für die Erstverwertungsrechte der Sonntagsspiele im Free-TV interessieren. Momentan zahlt die ARD dafür 10 Millionen Euro pro Jahr. Damit hätten die Spielberichte, die momentan in den Tagesthemen und den Sportsendungen der Dritten ausgestrahlt werden, eine größere Plattform als bisher.

Ende 2011 startet der DFL die neue Ausschreibung der Rechte. Eine Splittung der Rechte in ein sogenanntes Drei-Pakete-System ist dabei geplant. Auch die Sportschau könnte künftig gegenüber einer Web-Sportschau das Nachsehen haben.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.