Medienrecht

Produzenten begrüßen Erhöhung des DFFF

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V. hat die Erhöhung des Deutschen Filmförderfonds (DFFF) begrüßt.

Für 2013 hatte der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags zusätzliche 100 Mio. Euro für den Kulturetat bewilligt, wovon 10 Millionen Euro in den DFFF fließen. Demnach erhöht sich die Gesamtsumme von 60 auf 70 Millionen Euro pro Jahr.

Alexander Thies, Vorsitzender des Produzentenallianz-Gesamtvorstands, sagte dazu: „Wir freuen uns mit Kulturstaatsminister Bernd Neumann über die Erhöhung seines Kulturetats um 100 Mio. Euro, die in diesen von Einsparung und Verknappung geprägten Zeiten wahrlich keine Selbstverständlichkeit ist.“

Zudem betonte Thies, dass der DFFF kein bloßes Finanzierungsinstrument sei. „Er hat durch die Stimulierung internationaler Koproduktionen auch entscheidend dazu beigetragen, dass wir einen Vergleich mit den Top-Produktionsstandorten auf der Welt nicht scheuen müssen“, so Thies laut einer Meldung der Produzentenallianz.

Uli Aselmann, Vorsitzender der Produzentenallianz-Sektion Kino betonte aber auch, dass sich die Aufgaben des DFFF weiterentwickeln müssen: „Die Einbeziehung von VFX-Leistungen und der Postproduktion in den neuen DFFF-Richtlinien sind erste Verbesserungen, die uns in diesem Bereichen, die ja durchaus der Hochtechnologie zuzurechnen sind, fit für die Zukunft machen. Deshalb ist diese Erhöhung gerade jetzt so wichtig für den Filmstandort Deutschland.“

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.