Medienrecht

Nordmedia vergibt 3,9 Mio. Euro Förderung

Rund 3,9 Millionen Euro Fördermittel haben die Gremien der nordmedia Fonds GmbH im zweiten Quartal 2011 vergeben. Insgesamt werden damit 40 Projekte gefördert, darunter zwei Drehbuch- und Stoffentwicklungen, eine Projektentwicklung, 26 Film- und Fernsehproduktionen, vier Abspiel und Präsentationsmaßnahmen, vier Maßnahmen im Bereich Verleih/Vertrieb/Verbreitung sowie drei Investitionen. Dies hat die nordmedia nun in einer Pressemeldung bekannt gegeben.

Mit einer Förderung von 1.079.546,39 Euro erhält die TV-Langzeitdoku „Der Tag der Norddeutschen“, ein Mammut-projekt der TV Plus GmbH, die höchste Summe. Das 18-stündige Portrait des Norden Deutschlands soll 2012 im NDR ausgestrahlt werden.

Darüber hinaus wurden zur Sicherung von Fernsehnutzungsrechten insgesamt bis zu 1.556.315,00 Euro sogenannte Aufstockungsmittel des NDR über die nordmedia Fonds GmbH an zwölf Fernsehproduktionen vergeben.

Zum Förderaufkommen der nordmedia tragen die Länder Niedersachsen und Bremen bei, sowie der NDR, das ZDF und Radio Bremen.

Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie hier.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.