Medienrecht

Neues Deutsch-französisches Förderprogramm in Cannes beschlossen

Am 18.05.2015 wurde im Rahmen des Filmfestivals in Cannes an der „Plage du Gray d´Albion“ ein neues deutsch-französisches Förderprogramm für die gemeinsame Entwicklung fiktionaler Fernsehserien unterzeichnet.

Deutsch-französische Koproduktionen sollen mit bis zu 50.000 Euro pro Projekt gefördert werden. Internationale Koproduktionen sind in den letzten Jahren schwer im Trend. Durch solche Förderprogramme sollen Europäische Filmwerke verstärkt gefördert werden.

Der Fond wird finanziert vom Medienbord Berlin-Brandenburg, dem FilmFernsehFond Bayern, der Film- und Medienstiftung NRW, der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg und vom Centre national du cinéma (CNC) auf französischer Seite.

Ab Sommer 2015 wird es die erste Ausschreibung geben, sodass noch vor Ende des Jahres 2015 die erste deutsch-französische Koproduktion vom neuen Fond gefördert wird.

Der Vertrag wurde in Cannes von Kirsten Niehuus (Geschäftsführerin Medienboard Berlin-Brandenburg), Klaus Schaefer (Geschäftsführer FilmFernsehFonds Bayern), Petra Müller (Geschäftsführerin Film- und Medienstiftung NRW), Carl Bergengruen (Geschäftsführer MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg) und Frédérique Bredin (Präsidentin Centre national du cinéma) unterzeichnet. (JEB)

Quelle: PM Medienboard

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×