Medienrecht

Mehr Transparenz: MDR legt Produktionsaufträge vor

Der MDR will künftig in seinen Berichten Produktionsaufträge und öffentliche Aufträge transparent machen.

Der Mitteldeutsche Rundfunk setzt künftig auf mehr Transparenz: Im neuen Produzentenbericht werden nun auch Produktionsaufträge und öffentliche Aufträge veröffentlicht. MDR-Rundfunkratsvorsitzender Steffen Flath hob dabei die Bedeutung der Berichte im Bemühen des Senders um Transparenz seines wirtschaftlichen Handelns hervor.

© Martin Schumann - Fotolia.com

MDR legt Produktionsaufträge offen © Martin Schumann – Fotolia.com

Überblick 2015

Der Produzentenbericht gibt einen Überblick über die Auftrags-, Ko- und Mischproduktionen, mit deren Fertigung der MDR im Jahr 2015 Produzenten unmittelbar beauftragt hat. Erstmals seien in dem Bericht auch Lizenzankäufe aufgenommen worden, heißt es in der Meldung des MDR Rundfunkrates.

Neu: Produktionsdienstleistungen

Jetzt wurde der Vergabebericht bereits zum dritten Mal präsentiert. Darin gibt der MDR einen Überblick über die Vergabe von öffentlichen Aufträgen für den Zeitraum 2014 und 2015. Neu aufgenommen wurden jetzt auch Produktionsdienstleistungen

Produktionsaufträge

Das Gesamtvolumen der Produktionsaufträge des MDR beträgt 43,8 Millionen Euro, die zu 72,7 Prozent an unabhängige Produzenten und Lizenzgeber vergeben wurden. Die restlichen Aufträge an abhängige Produzenten und Lizenzgeber wurden zu 86,6 Prozent nach Mitteldeutschland vergeben. Die Vergaben an unabhängige Produzenten und Lizenzgeber gingen zu 42 Prozent an Firmen innerhalb des MDR-Sendegebietes.

Das Bruttoumsatzvolumen aller Bestellungen der zentralen MDR-Beschaffungsstellen betrug im Jahr 2014 ca. 74.2 Millionen Euro und 2015 ca. 68,6 Millionen Euro. (COH)

 

Quelle: Pressemitteilung des MDR Rundfunkrates

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×