Medienrecht

Jugendkanal: ZDF setzt Anerkennung des Personalbedarfs voraus

Die Pläne eines gemeinsamen Jugenkanals will das ZDF nur weiterverfolgen, wenn die KEF den dafür notwendigen Personalbedarf anerkennt.

Dies betonte ZDF-Intendant Thomas Bellut bei einer Sitzung des Fernsehrates. Das ZDF muss bis 2020 voraussichtlich insgesamt rund 560 FTE (Full Time Equivalents) abbauen, so die Auflage des 18. KEF-Berichtes (Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten).

Hier finden Sie Informationen zum Jugendmedienschutz

Bildnachweis: 2 girls and a boy at the laptop | Ingo Bartussek | Fotolia

Bereits jetzt Engpässe durch Personalabbau

Es seien seit Beginn der Personaleinsparungen bereits rund 350 FTE bei freien und festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weggefallen, so Bellut laut der Meldung des ZDF. Bereits jetzt komme es aufgrund der Einsparungen bei der aktuellen Berichterstattung punktuell zu spürbaren Engpässen, so Bellut.

Der trimediale gemeinsame Jugendkanal ist ein Projekt von ARD und ZDF. Am 16. Oktober sollen die Ministerpräsidenten darüber entscheiden. Das ZDF rechne nach ersten Planungen allerdings mit einem Personalbedarf von mindestens 30 FTE für das Projekt, so die Meldung weiter. Man könne von daher den Mitarbeitern kaum vermitteln, dass zusätzlich Stellen eingespart werden müssten, um das neue Jugendangebot auf die Beine zu stellen.

KEF muss Personalaufwand anerkennen

Bellut betonte daher: „Ich habe von Anfang an deutlich gemacht, dass sich das ZDF nur dann an dem Projekt eines trimedialen Jugendangebots beteiligen kann, wenn die KEF den dafür erforderlichen Personalaufwand anerkennt.“

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×