Medienrecht

Inkasso-Verband prüft rechtliche Schritte gegen Kabel-Eins-Serie

Eine neue Sendung bei Kabel Eins zieht die Kritik des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. (BDIU) auf sich. In der Serie „Die Geldeintreiber – gnadenlos gerecht“ fühlen die „Inkasso-Musketiere“ „Machete, Sammy, Rechtsanwalt Heinemann und ihr Team […] säumigen Schuldnern auf den Zahn“, so der Pressetext des Senders.

Seit längerer Zeit fordert der BDIU ein „hartes und effizientes Vorgehen gegen unseriöse Geldeintreiber“ um Verbraucher besser zu schützen, so die Meldung des BDIU. Man habe zu diesem Zweck bereits Vorschläge erstellt, die umgesetzt werden sollten.

Inkasso-Team Moskau

Nach Informationen des BDIU handelt es sich bei den Protagonisten der neuen Kabel-Eins-Sendung um das „Inkasso-Team Moskau“, gegen das sich der BDIU nach eigener Aussage bereits des Öfteren erfolgreich zur Wehr gesetzt habe. 2008 habe man vor dem Landgericht Köln gegen eine Firma „ITM Inkasso-Team Moskau“ eine Unterlassungsverfügung erwirkt, wonach die Firma keine Inkassodienstleistungen mehr ankündigen oder ausführen darf, so die Meldung des BDIU. 2009 klagte der Verband gegen die Nachfolgefirma „ITM“, das LG Köln verhängte Ordnungsgelder in Höhe von 67.500 Euro.

BDIU-Geschäftsführer Kay Uwe Berg kritisierte die Produktion der ProSiebenSat.1 Mediengruppe: „Während Verbrauchermagazine wie „Akte“ auf Sat1 immer wieder zu Recht vor unseriösen Geldeintreibern warnen, gibt der Schwestersender einer Truppe eine große Bühne, die Verbrauchern suggeriert, Methoden à la „Moskau Inkasso“ seien hierzulande möglich.“

Der BDIU wolle zudem alle möglichen rechtlichen Schritte gegen „Die Geldeintreiber“ prüfen, so die Meldung weiter.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.