Medienrecht

Hostess willigt bei ihrem Job konkludent in die Veröffentlichung von Fotos ein

Der Bundesgerichtshof hat in einem Streit um die Veröffentlichung von Bildern einer Veranstaltung zwischen einer Hostess und einer Promotion Agentur entschieden, dass eine Hostess konkludent ihre Einwilligung in die Veröffentlichung solcher Bilder abgibt. Somit kann diese sich nicht auf ihr Recht am eigenen Bild berufen und etwaige Unterlassungsansprüche geltend machen (Urteil v. 11.11.2014 – Az.: VI ZR 9/14).

Hostess wird bei der Arbeit fotografiert

Die Hostess hatte den Auftrag einer Promotion-Agentur aufgenommen, der darin bestand auf der Veranstaltung „Casting Company-Abriss-Party“, den zum Teil prominenten Gästen, Zigaretten aus einem Korb anzubieten. Das angefertigte Bild zeigte die Hostess bei ihrer Arbeit im Beisein eines Promis. Das Foto wurde auf einem Eventportal veröffentlicht, das über aktuelle Veranstaltungen berichtet.

Die Hostess verlangte nun vom Betreiber der Webseite die Abgabe einer Unterlassungserklärung und die Zahlung von Rechtsanwaltskosten in Höhe von 775,64 Euro. Aus ihrer Sicht sei das Bild ohne ihr Einverständnis auf dem Portal hochgeladen worden.

Hostess musste mit der Anfertigung und Veröffentlichung der Bilder rechnen

Das Gericht verneinte diesen Anspruch mit der Begründung, dass die Hostess vor dem Arbeitsantritt bereits konkludent in die Anfertigung und Veröffentlichung derartiger Bilder eingewilligt hatte. Die Promotion Agentur hatte der Hostess ein Informationsblatt ausgeteilt auf dem die Tätigkeit näher beschrieben wurde. Dort stand auch explizit drin, dass Fotos erlaubt seien. Zudem enthielt das Infoblatt entsprechende „Beispielbilder für die Fotodokumentation“ auf denen genau die Pose zu erkennen war, in der die Hostess fotografiert wurde, nämlich bei der Arbeit mit dem Zigarettenkorb in der Hand und weiteren Gästen.

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×