Medienrecht

EU Förderprogramm Creative Europe ist gestartet

Seit dem 1. Januar 2014 gibt es nun das Creative Europe Programm der Europäischen Union. Bis zum Jahre 2020 sollen durch das Programm viele kreative Bereiche (Kultur, Film, Musik, Kunst) gefördert werden. Wir haben bereits darüber berichtet: Das Europäische Parlament billigt das neue Programm Creative Europe

Die ersten Förderaufrufe wurden bereits veröffentlicht und die Anträge für die Entwicklungsförderung stehen bereit. Die Einreichtermine für Einzelprojekte sind am 28.2.2014 und 6.6.2014, für Projektpakete am 28.3. 2014. Für das TV PROGRAMMING (ex TV Broadcasting) sind die Termine auf den 28.02. und 13.06.2014 angesetzt.

Hier finden gibt es einen ersten Überblick über die wichtigsten Änderungen:

  • Die Antragstellung läuft ausschließlich online. Unternehmen müssen sich auf folgender Webseite registrieren: http://ec.europa.eu/education/participants/portal/desktop/en/home.html
  • Unterstützt werden verstärkt Projekte, die

Internationales Vertriebspotential haben,

innovativ sind,

und wenn die Firma Entwicklungspotential bei der Positionierung auf dem internationalen Markt hat.

  • Unterstützt wird nun auch die Entwicklung von Videospielen. Der Einreichtermin dafür ist der 28.03.2014

Detailliertere Informationen finden Sie hier: Handout Neuerungen für Produzenten

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.