Medienrecht

ARD und Sky sichern sich DFB-Rechte

Für die nächsten vier Spielzeiten bleibt der DFB-Pokal weiterhin in der ARD. Der Sender hat beim DFB die audiovisuellen Medienrechte für die Ausstrahlung im Free-TV von 2012 bis 2016 erworben. Über die finanzielle Ausgestaltung der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart, so die Meldung der ARD.

Neben der Übertragung von insgesamt acht Live-Spielen beinhaltet die Einigung auch umfangreiche Zusammenfassungen von den jeweiligen Spielen, so die Meldung weiter. Auch die Live-Übertragung des Pokal-Finales der Frauen ist in dem Vertrag enthalten.

Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks und ARD Sport-Intendant dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere langjährige und bewährte Zusammenarbeit mit dem DFB auch beim DFB-Pokal fortsetzen können. Mit ihren dritten Programmen, dem Hörfunk und der damit verbundenen regionalen Verankerung ist die ARD prädestiniert, den Pokal in all seiner Breite abzubilden und den Vereinen aller Ligen eine perfekte mediale Bühne im Fernsehen, Internet und Radio zu schaffen.“

Volker Herres, Programmdirektor der ARD, zeigte sich ebenfalls zufrieden: „Die Zuschauer können sich damit auch in den kommenden Jahren auf fundierte und hochwertige Übertragungen im Ersten von diesem faszinierenden nationalen Wettbewerb freuen, bei dem neben dem Profi- auch der Amateurfußball immer wieder für Furore sorgt.“

Sky sichert sich ebenfalls Rechte

Auch Sky Deutschland AG hat den Vertrag mit dem DFB ebenfalls um vier weitere Jahre für den gleichen Zeitraum verlängert und sich die exklusiven und plattformneutralen Rechte am DFB-Pokal gesichert.

Die neue Vereinbarung beinhaltet die Ausstrahlung aller Spiele über die Übertragungswege Kabel, Satellit, IPTV, Internet und Mobil. Zusätzlich zu den insgesamt 63 Spielen zeigt Sky die Auslosung der 2. Runde exklusiv, so die Meldung von Sky.

Carsten Schmidt, Sky Vorstand Sport, Advertising Sales und Internet sagte dazu: „Der DFB-Pokal ist und bleibt ein Toprecht und wir haben es für weitere vier Jahre erworben. Darüber sind wir sehr glücklich. Der Wettbewerb ist eine perfekte Verbindung von Tradition und Emotion und passt damit hervorragend in unser umfangreiches Rechteportfolio. Unsere Abonnenten können sich auch weiterhin auf einen einmaligen Rund-um-Service freuen, denn nur Sky zeigt bis 2015/2016 alle Spiele und alle Tore als Einzelspiel und in der Original-Konferenz.“

Dr. Theo Zwanziger, Präsident des Deutschen Fußball Bundes: „Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung der Partnerschaft mit Sky. Wir haben die Kooperation im Jahre 2008 begonnen und damit den DFB-Pokal im medialen Bereich noch wertvoller gemacht. Dass Sky alle Spiele überträgt, ist vor allem für unsere Amateurklubs eine perfekte Darstellungsmöglichkeit auf nationaler Ebene.“

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.