Medienrecht

Animationsfilm Molly Monster mehrfach prämiert – WILDE BEUGER SOLMECKE stand beratend zur Seite

Die zuerst als Kinderbuch veröffentlichte Erfolgsgeschichte von ‚Molly Monster’ ist nicht nur unter den vielen Zuschauern und Kritikern beliebt: Beim 19th SHANGHAI INTERNATIONAL FILM FESTIVAL gewann der Kinofilm nun den Preis für den besten Animationsfilm . Die Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE gratuliert und ist stolz, dem Erfolgsteam bei den Produktions -und Filmförderverträgen mit rechtlicher Beratung zur Seite gestanden zu haben.

Molly Monster – Preisverleihung in Shanghai

Der Kinofilm MOLLY MONSTER  (Zum Trailer) gewinnt beim 19th SHANGHAI INTERNATIONAL FILM FESTIVAL den Preis für den besten Animationsfilm!

Es ist schon ein Riesenerfolg, bei diesem renommierten Festival unter die besten fünf Trickfilme zu kommen, die für den „Golden Goblet Award“ nominiert werden. Umso grösser war die Freude darüber, dass MOLLY MONSTER den begehrten Preis am Ende sogar mit nach Hause nehmen konnte.

Ted Siegers MOLLY MONSTER – Der Kinofilm ist ein liebevoll gezeichneter Film über die wunderbare Reise der kleinen Molly durch das aufregende Monsterland, eine gefühlvoll erzählte Geschichte für Kinder über Familienzusammenhalt und Freundschaft – und die Herausforderung, ein Geschwisterchen zu bekommen.

Molly Monster – „Prädikat besonders wertvoll“

Das Regie-Trio Ted Sieger, Michael Ekblad und Matthias Bruhn schuf mit MOLLY MONSTER – Der Kinofilm einen Film für die ganz kleinen Kinobesucher, der von der FBW bereits mit dem Prädikat besonders wertvoll ausgezeichnet wurde. Für den 72 Minuten langen 2D-Animationsfilm leiht Sophie Rois MOLLY ihre Stimme. Das Drehbuch von John Chambers wurde bereits 2013 mit dem Deutschen Animationsdrehbuchpreis ausgezeichnet.

Die internationale Koproduktion von Alexandra Schatz Filmproduktion, TrickStudio Lutterbeck, Little Monster, Sluggerfilm, Peacock Film, SRF, Teleclub und Senator Film Produktion wurde in Deutschland gefördert von Film- und Medienstiftung NRW, nordmedia, DFFF, BKM und Kuratorium junger deutscher Film.

Der Film hatte seine Weltpremiere auf der BERLINALE, lief anschließend u.a. auf Festivals in New York, Buenos Aires und Stuttgart und wurde am 25. und 28. Juni 2016 auf dem FILMFEST in München aufgeführt.

Der Film startete am 08. September 2016 im Verleih von Wild Bunch Germany bundesweit in den deutschen Kinos.

WILDE BEUGER SOLMECKE stand dem Projekt rechtlich unterstützend zur Seite

Die Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE stand dem Projekt rechtsberatend bei den Produktions -und Filmförderverträgen (Eurimages) zur Seite. Denn auch bei der Produktion eines Films ist die rechtliche Überprüfung ein besonders wichtiger und wesentlicher Teil.

Filmförderverträge

So gibt es in Deutschland zwar unterschiedliche Modelle und Institutionen für eine Filmförderung. Dennoch lassen sich einheitliche Förderungsarten feststellen. Dabei macht die Produktionsförderung den eigentlichen Kernbereich sämtlicher Filmförderungsmaßnahmen aus.  Zudem gibt es mit Eurimages auch einen europäischen Fördertopf.

Sofern auch Sie einen Film produzieren möchten, Ihnen aber noch finanzielle Mittel fehlen, können Sie vielleicht mit einer der zahlreichen Fördermöglichkeiten in Deutschland Ihr Projekt realisieren!

Die Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE ist Ihnen bei der Antragstellung gern behilflich. Wir haben in unserem separaten und informativen Beitrag einmal die wichtigsten Institutionen und Fördermöglichkeiten zusammengefasst, um Ihnen einen ersten Überblick zu geben.

WILDE BEUGER SOLMECKE – Ihr verlässlicher Partner bei Rechtsfragen zum Thema Film und Fernsehen

Nur durch eine vorherige Prüfung lassen sich negative Folgen vermeiden. Hierbei helfen wir Ihnen! Unser Expertenteam um Rechtsanwältin Rafaela Wilde steht Ihnen unter der Rufnummer 0221 / 9688 8149 32 (Beratung bundesweit) gerne für eine erste Einschätzung zur Verfügung.

 

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.