Medienrecht

Alleinerwerbsverbot: Sky reicht Beschwerde gegen Kartellamt ein

Der Pay-TV-Sender Sky hat aufgrund des neuen Alleinerwerbsverbots Beschwerde gegen das Kartellamt eingereicht.

Fußball ist gerade wieder überall präsent: Noch zwei Tage, dann geht die EM 2016 los, doch bereits morgen entscheidet der DFL darüber, welche Sender welche Medienrechte für die Bundesligasaison 2017/2018 erhält.

© Martin Schumann - Fotolia.com

© Martin Schumann – Fotolia.com

„No Single Buyer Rule“

Das Kartellamt hat für das aktuelle Vergabeverfahren ein Alleinerwerbsverbot ausgesprochen. Die Variante der britischen „No Single Buyer Rule“ soll verhindern, das ein Anbieter alle Spiele allein übertragen darf.

In der aktuellen Saison konnte Sky aber genau mit diesem Alleinstellungsmerkmal, alle Live-Rechte für die Spiele der Bundesliga und Zweiten Bundesliga zu besitzen, punkten.

Formelle Beschwerde eingereicht

Deswegen hat der Pay-TV-Sender Sky nun eine formelle Beschwerde gegen das Kartellamt beim Oberlandesgericht in Düsseldorf eingereicht. Laut einer Meldung der Tagesschau teilte das Unternehmen mit, dass „das vom Bundeskartellamt geforderte Alleinerwerbsverbot kartellrechtlich nicht notwendig und zudem in seiner konkreten Ausgestaltung rechtswidrig“ sei. Zudem entspreche „die Auffassung des Bundeskartellamtes zur Abgrenzung des Pay-TV-Marktes nicht dem, wie die Märkte sich real darstellen“, so Sky weiter.

Die DFL hat die Bundesliga-Rechte für die Saison 2017/2018 in 17 verschiedene Pakete aufgeteilt, dabei gibt es allein acht Pakete für den nationalen Markt. Man hofft mit den nationalen und internationalen Fernsehrechte pro Saison Einnahmen von rund 1,1 bis 1,5 Milliarden Euro zu erzielen. (COH)

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×