Literaturagenten – warum eine rechtliche Beratung sinnvoll ist

Literaturagenten bilden eine sehr wichtige Schnittstelle zwischen Autoren und Verlagen. Erst durch ihr Know-How funktioniert das moderne Verlagswesen. Was genau die Aufgaben eines Literaturagenten sind und weshalb eine rechtliche Beratung sinnvoll sein kann, soll im folgenden Artikel skizzenhaft dargestellt werden.

Arbeitsprozesse

Ein Literaturagent hat eine Vielzahl von Aufgaben. Er ist oftmals der erste Filter zwischen Künstler und Verlag, unterzieht das Werk einer kritischen Begutachtung. Ist er von dem Werk überzeugt kann er durch seine Erfahrungen im Büchermarkt einschätzen, für welchen Verlag das Werk geeignet ist und es entsprechend bewerben. So steigen die Chancen, dass ein Werk tatsächlich verlegt wird, beträchtlich.

Zugleich ist er der Verhandlungspartner, muss also ein grundlegendes Know-How im Urheber- und Leistungsschutzrecht sowie verwandten Rechten und den juristischen Fallstricken besitzen. Dabei hat auch der Literaturagent ein finanzielles Interesse daran, einen für den Autor günstigen Vertrag auszuhandeln: Seriöse Literaturagenten erhalten regelmäßig nur rund 15% des Autorenhonorars und das auch nur bei erfolgreichem Vertragsabschluss.

Der Handel mit den Nutzungsrechten

Die wohl bedeutungsvollste Aufgabe ist somit die Vertragsverhandlung rund um die Nutzungsrechte des Künstlers. Das sind insbesondere Urheber- und Leistungsschutzrechte. Diese können sowohl räumlich als auch zeitlich und inhaltlich beschränkt werden. Inwiefern eine Beschränkung sinnvoll ist oder nicht, hängt maßgeblich vom Einzelfall ab. Hier ist der Erfahrungsschatz der Literaturagenten besonders wertvoll. Doch auch wenn klar ist, wie eine Vertragsgestaltung aussehen soll, bedarf es noch einer juristisch sauberen Umsetzung.

Fazit

Literaturagenten haben eine wichtige und vertrauensvolle Aufgabe im Büchermarkt übernommen. Doch sind sie zugleich mit einer Vielzahl von Aufgaben betraut, die klassisch juristische Gebiete umfasst. Hier kann eine Beratung und Rückversicherung, gerade im Wandel der Gesetzgebung und Rechtsprechung, bei einem versierten und mit den Arbeitsprozessen im Büchermarkt vertrauten Anwalt für das Interesse aller Beteiligten notwendig werden.


Um Ihre Projekte auf ein sicheres Fundament zu stellen, ist eine vorherige rechtliche Prüfung ratsam. Hierbei helfen wir Ihnen! Unser Expertenteam um Rechtsanwältin Rafaela Wilde steht Ihnen unter der Rufnummer 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit) gerne für eine erste Einschätzung zur Verfügung.


Zurück zur Seite Autoren und Verlage


Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×