IT-Recht

WhatsApp – Warnung vor neuartiger Emoji Abzocke

WhatsApp Nutzer sollten aufpassen. Betrüger versuchen sie mit einer neuen Masche in eine Abofalle zu locken.

 WhatsApp – Warnung vor neuartiger Emoji Abzocke © Scanrail - Fotolia

WhatsApp – Warnung vor neuartiger Emoji Abzocke © Scanrail – Fotolia

Bei vielen Nutzern von WhatsApp ist der Download von Emojis beliebt. Wenn ihnen animierte Emojis oder Smileys angeboten werden, sollten sie vorsichtig werden. Die Nachricht stammt laut dem Verbraucherschutzportal Mimikama anscheinend von WhatsApp selbst. Sie lautet etwa wie Folgt: „Hol´ dir den neuen Animierten Whatsapp Smiley!“. Durch „schau mal“ werden sie aufgefordert, auf den darunter befindlichen Link zu klicken. Nutzer die dem nachgekommen, werden auf eine nachgebildete Webseite von Abzockern gelenkt. Nachdem sie mit mehreren Kontakten diese Information geteilt haben, werden sie zur Eingabe ihrer Handynummer aufgefordert.

WhatsApp Nutzer erhalten teure Mobilfunkrechnung

Dem sollten die Nutzer nicht nachkommen. Ansonsten geraten sie in eine Abofalle. Das bemerken sie erst, wenn sie ihre nächste Rechnung von ihrem Mobilfunkanbieter erhalten haben. Für das angeblich abgeschlossene Abonnement wird ein Betrag in Höhe von 6,05 Euro pro Woche abgebucht. Viele Nutzer haben den kleingedruckten Text unter dem Button „Weiter“ übersehen, in denen von diesem Abonnement die Rede ist.

Abofalle: Anbieter verstößt gegen die Button-Lösung

Gleichwohl ist durch die Betätigung dieser Schaltfläche vermutlich kein Vertrag abgeschlossen haben. Denn hierzu müsste zumindest durch die Beschriftung des Buttons auf die Kostenpflicht hingewiesen werden. Das ist hier jedoch nicht der Fall. Da hier zudem überhaupt keine Leistung angeboten wird, handelt es sich um einen Betrug. Die Nutzer haben daher wohl einen Anspruch auf Rückzahlung, den sie aber nur schwer durchsetzen können.

Fazit

WhatsApp Nutzer sollten am besten gar nicht auf solche Links in Nachrichten klicken. Denn häufig stammen diese von Betrügern. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass Sie sich Malware wie einen Trojaner auf Ihr Smartphone laden. Darüber hinaus sollten Sie am besten Ihren Mobilfunkanbieter mit der Einrichtung einer Drittanbietersperre beauftragen. Sie sollten schließlich bedenken, dass es derzeit noch keine animierten Emojis oder Smileys gibt. (HAB)

Sicher ist das folgende Video interessant:

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.