IT-Recht

Paypal: Buchungsfehler macht US Amerikaner kurzzeitig zum Billiardär

Durch eine Panne bei Paypal durfte sich der US Amerikaner Chris Raynolds für einen kurzen Augenblick für den reichsten Mann der Welt halten. Die Freude hielt jedoch nur kurz an.

Paypal Buchungsfehler macht US Amerikaner kurzzeitig zum Billiardär  ©-asrawolf-Fotolia

Paypal Buchungsfehler macht US Amerikaner kurzzeitig zum Billiardär ©-asrawolf-Fotolia

Wer träumt nicht davon, so viel Geld zu besitzen,  damit man sich alles kaufen kann. Dieser Traum wurde für den 56 – Jährigen Chris Reynolds aus Amerika  Wirklichkeit. Als dieser eines Morgens in seinem E-Mail-Postfach eine Nachricht mit seinem aktuellen Kontostand in Höhe von  92.233.720.368.547.800 US-Dollar fand.

Jedoch hielt die Freude nur kurz an. Denn als der vermeintliche Billiardär online seinen Kontostand bei dem Bezahldienst Paypal überprüfte, stellte er fest, dass sich Tatsächlich Null Dollar darauf befanden. Zunächst dachte Reynolds sein Konto weiße einen 92-Fachen Billionen Minus Betrag auf, erklärte er der US-Tageszeitung „Daily News“. Diese Summe sehe man schließlich nicht oft.

Paypal räumt den Fehler ein

Der Onlinebezahldienst hatte den Fehler sofort eingestanden und als habe als Wiedergutmachung eine Spende angeboten, an eine wohltätige Organisation nach Reynolds Wahl. An welche Organisation die Spende ging sowie die Höhe des Betrags wollte Reynolds nicht verraten.

Bereits im Juni 2013  verschickte Paypal falsche Gewinnmitteilungen an Tausende Kunden. Die nun ihre Gewinnsumme von jeweils 500 Euro einfordern. Paypal räumte ebenfalls einen technischen Fehler ein und erklärte, die E-Mails seien ungültig.

Sehen Sie zum Thema Paypal auch das folgende Video:

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.