IT-Recht

maps-routenplaner.net und routenprofi.net – Vorsicht Abzocke!

Nutzer von Online-Routenplanern geraten schnell in die Abofalle von Betrügern. So ist das nicht nur bei online-routenplaner.info oder maps-routenplaner.info, sondern neuerdings auch bei einigen anderen Portalen – wie maps-routenplaner.net sowie routenprofi.net.

maps-routenplaner.net und routenprofi.net – Vorsicht Abzocke! © Birgit Reitz-Hofmann - Fotolia

maps-routenplaner.net und routenprofi.net – Vorsicht Abzocke! © Birgit Reitz-Hofmann – Fotolia

Bereits vor einigen Monaten sind wir mit Anfragen von Nutzern konfrontiert worden, die arglos die Webseite online-routenplaner.info benutzt haben und dann eine böse Überraschung in Gestalt einer hohen Rechnung erlebt haben.

Leider geben sich die Betrüger damit nicht zufrieden und betreiben nach einer aktuellen Meldung der Polizei Niedersachsen immer neue Portale. Hierzu gehören etwa maps-routenplaner.info, maps-navi.info, maps-routenplaner.net, maps-routenplaner-24.net sowie routenprofi.net.

Wie Nutzer von Online-Routenplanern in die Abofalle gelockt werden

Die Abzocker gehen dabei immer mit einer ähnlichen Masche vor. Zunächst einmal wird den Nutzern der Eindruck vermittelt, dass sie mittels von einem Online-Routenplaner umsonst Ihre Strecke berechnen können. Doch nach Betätigung des unverfänglichen Buttons werden sie unvermittelt zur Eingabe ihrer persönlichen Daten aufgefordert. Nach Eingabe der Daten erhalten sie dann eine Rechnung in Höhe von mehreren hundert Euro, weil sie angeblich ein kostenpflichtiges Abonnement abgeschlossen haben sollen.

Fazit:

Wenn Sie in eine solche Abofalle auf Portalen wie maps-routenplaner.net, routenprofi.net oder online-routenplaner.info geraten sind, sollten Sie keinesfalls übereilt zahlen. Eine Abofalle zeichnet sich dadurch aus, dass die Betreiber hohe Rechnungen schicken, obwohl mangels hinreichender Information über die Zahlungspflicht normalerweise überhaupt kein Vertrag zustande gekommen ist. Am besten lassen Sie sich durch einen Rechtsanwalt oder eine Verbraucherzentrale darüber beraten, wie es bei Ihnen aussieht. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um ein noch unbekannte Abzocker Webseite handelt. (HAB)

Sicher ist das folgende Video interessant:

Rechtsanwalt Rafael Struwe arbeitet seit 2013 in freier Mitarbeit für die Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE mit Schwerpunkt Verkehrsrecht.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×