IT-Recht

„Ihre Apple-ID verfallen…“– Phishing Mail von Betrügern

Wer im E-Mail Posteingang seines Smartphone eine Nachricht vorfindet wonach angeblich seine Apple-ID in Kürze verfällt, sollte aufpassen. Es handelt sich um eine Phishing Mail, die von Kriminellen stammt.

 „Ihre Apple-ID verfallen...“– Phishing Mail von Betrügern ©-asrawolf-Fotolia

„Ihre Apple-ID verfallen…“– Phishing Mail von Betrügern ©-asrawolf-Fotolia

Inhalt der Phishing Mail

Die im Umlauf befindliche Nachricht von „info@apple.de“ mit dem Betreff „Wichtige Mitteilung“ hat den folgenden Wortlaut:

„Lieber Kunde

Bitte beachten Sie, dass Ihre Apple-ID verfallen in weniger als 48 stunden. Es ist

unerlässlich, eine Prüfung der Daten durchzuführen vorhanden ist, sonst Ihre

Apple-ID zerstört werden. Klicken Sie einfach auf den Link unten .

Klicken Sie auf Jetzt hier zu überprüfen

Wir von Apple eine Verifizierung, wenn eine E-Mail-Adresse als Apple-ID gewählt

wird. Ihre Apple-ID kann nicht verwendet werden, bis Sie es überprüfen.

Apple Support.“

Wie sich Smartphone Nutzer verhalten sollten

Smartphone Nutzer sollten am besten nicht auf diesen Link klicken, sondern diese Nachricht vielmehr löschen. Denn diese Phishing Mail stammt nicht von Apple. Sie brauchen keine Zerstörung Ihrer Apple-ID zu befürchten. Wenn Sie auf den Link klicken, gelangen sie auf eine Webseite von Betrügern, auf der Sie zur EingabeIhre persönlichen Zugangsdaten aufgefordert. Dem sollten Sie keinesfalls nachkommen, weil sonst Betrüger Zugriff auf Ihre Cloud erhalten. Darüber hinaus sollten Sie auf einen eventuell vorhandenen Dateianhang nicht klicken. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Ihr Smartphone mit einem Trojaner oder anderer Malware infiziert wird.

Woran Sie eine Phishing Mail erkennen

Phishing-Mails sind häufig daran erkennbar, dass Sie nicht mit Ihrem Namen angesprochen werden. Ein weiteres verdächtiges Indiz ist, wenn die Nachricht – wie die oben abgebildete Mail – Rechtschreibfehler sowie unvollständige Sätze enthält. Suspekt ist ebenfalls, wenn Sie unter Druck gesetzt werden und unbedingt einen bestimmten Link anklicken sollen. Sicherheitshalber sollten sich über die Ihnen bekannten echten Apple Webseite In Ihren Account einloggen und kontrollieren, ob diese Mail wirklich echt ist. Dies sollte hingegen nicht über den Link in einer Mail geschehen. (HAB)

Sicher ist das folgende Video interessant:

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×