IT-Recht

Hackerangriffe auf Clouddienst Evernote

Der Clouddienst Evernote wurde zum Opfer des Hackangriffs. Auf seiner Internetseite teilte das Unternehmen mit, dass das Netzwerkt, das von rund 50 Mio. User benutzt wird, angegriffen wurde. Es wurden E-Mail-Adressen, Nutzernamen aber auch verschlüsselte Passwörter gestohlen.

hacker, evernote

©-asrawolf-Fotolia

Reaktion des Dienstanbieters

Evernote reagierte darauf hin mit einer Zurücksetzung aller Passwörter, die Nutzer werden beim nächsten Einloggen aufgefordert, sich ein neues Passwort zuzulegen.

Laut Evernote wurden verdächtigte Aktivitäten auf dem Netzwerk festgestellt, bei denen es sich um koordinierten Versuch handeln soll, den Zugriff auf gesicherte Daten von Usern zu erlangen. Wie der Sicherheitschef des Unternehmens mitteilte, handele es sich bei dem Angriff um keinen Amateurwerk.

 

Evernote untersucht die Attacke

Wie die anschließende Sicherheitsüberprüfung ergeben hat, soll es weder Zugriff auf die Daten der User gegeben haben noch wurden Veränderungen oder Löschungen vorgenommen. Auch habe es kein Einsehen in die Zahlungsinformationen von Kunden gegeben.

 

Welche Daten und Seiten wurden noch angegriffen?

Evernote bittet den User die Möglichkeit ihre Daten wie Videos, Notizen, Bilder und Internetseiten auf einer Cloud zu speichern und somit von jedem PC abzurufen.

Innerhalb von wenigen Wochen wurden zahlreiche Hackerangriffe auf Facebook, Twitter, ThyssenKrupp, Apple und weitere US-Konzerne registriert. Diese Attacken sollen aus China kommen.

Sicherlich sind die folgenden Beiträge ebenfalls interessant:

 

Das mutwillige Lahmlegen von Firmen-Servern ist kein Kavaliersdelikt

Hacker bedrohen Onlineshops mit DoS-Attacken

Facebook-Nutzer aufgepasst: Polizei warnt vor neuer Onlineabzocke

Strafbarkeit wegen Computersabotage

Strafbarkeit wegen Datenmanipulation

Strafbarkeit wegen Abfangen von Daten

Strafbarkeit wegen Ausspähen von Daten

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.