IT-Recht

Fake-Shops Abzocke: Schwarze Liste

Viele Kunden wissen die Vorzüge des Online-Handels zu schätzen. Doch Vorsicht: Es gibt Betrüger, die diese Situation für sich rigoros ausnutzen. Sie locken die Nutzer in einen Fake-Shop und verlangen Vorkasse. Die versprochene Lieferung bleibt dann allerdings aus.

Fake-Shops Abzocke: Schwarze Liste©-asrawolf-Fotolia

Fake-Shops Abzocke: Schwarze Liste©-asrawolf-Fotolia

Wie wir bereits berichtet haben, wurde ein solcher Fall neulich durch die Göttinger Schwerpunktstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung der Internetkriminalität ist es in Zusammenarbeit mit dem Fachkommissariat für Internetkriminalität der Zentralen Kriminalinspektion der Polizeidirektion Göttingen aufgedeckt, worauf in einer gemeinsamen Presseerklärung hingewiesen wurde.

Liste von Fake-Shops

Hierzu hat mittlerweile die Kriminalpolizei auf der Webseite der Polizeidirektion Göttingen eine Liste der betreffenen Fake-Shops veröffentlicht, die durch die mutmaßlichen Betrüger betrieben wurde. Nach dem Ergebnis der vorläufigen Ermittlungen muss es noch viele Geschädigte geben, die anscheinend nicht gemerkt haben, dass sie ein Opfer von kriminellen Abzockern geworden sind. Diese sollten unverzüglich Strafanzeige stellen.

Es handelt sich nach derzeitigem Stand um die folgenden Fake-Shops:

  • www.123kaffeevollautomaten.de
  • www.belak24.de
  • www.belakova24.de
  • www.bigbeo.de
  • www.bigcoffee.de
  • www.bigmedi24.de
  • www.bycafe.de
  • www.fotoreflex24.de
  • www.fritzkaffee.de
  • www.fritzphone24.de
  • www.graczyk24.de
  • www.handlir24.de
  • www.jackskaffee.de
  • www.kaffeecamp24.de
  • www.knallpatronen24.de
  • www.kvoll24.de
  • www.maxcoffee.de
  • www.mein3rad.de
  • www.mykaffee.de
  • www.nino24.de
  • www.novakova.de
  • www.panino24.de
  • www.playmax24.de
  • www.pszocker.de
  • www.qodo24.de
  • www.qopo24.de

Weitere Onlineshops von Betrügern

Eine weitere Auflistung von betrügerischen Onlineshops finden Sie beispielsweise auf der Watchlist Internet. Dort werden mutmaßliche Fake-Shops in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet.

Was einen Fake-Shop im Internet auszeichnet

Internetnutzer sollten jedoch bedenken, dass diese Fake-Shop Übersicht keinesfalls abschließend ist. Sie sollten daher vorsichtig sein, wenn Betreiber von Onlineshops ausschließlich auf der Zahlung im Wege der Vorkasse bestehen und als Alternative keine sichere Zahlungsmethode anbieten. Des Weiteren lohnt sich vor allem ein Blick ins Impressum sowie eine kleine Google Recherche. Dabei sollte man bedenken, dass Betrüger gewöhnlich nicht unter ihrem Namen auftreten. Woran man am besten  Onlineshops von Betrügern erkennt, können Sie unserem ausführlichen Beitrag entnehmen.(HAB)

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×