IT-Recht

Facebook umgeht Werbe-Blocker wie Adblock Plus

Das viel und kontrovers diskutierte Thema der Werbe-Blocker und der Werbe-Blocker-Blocker geht nun scheinbar in die nächste Runde. Abseits der zahlreichen Gerichtsverhandlungen um die Rechtmäßigkeit der Werbeblocker, hat der Social-Media-Riese Facebook eine neue Idee umgesetzt, um die ungeliebten Werbe-Blocker künftig auszuhebeln. Der Werbe-Blocker-Anbieter Adblock-Plus erwartet hingegen eine Reaktion auf die Facebook-Pläne aus der Netz-Community selbst. Wir berichten:

 Facebook umgeht Werbe-Blocker wie Adblock Plus ©-cirquedesprit-Fotolia

Facebook umgeht Werbe-Blocker wie Adblock Plus ©-cirquedesprit-Fotolia

Facebook – Werbung wurde trotz Werbe-Blocker angezeigt

Facebooks neuer Vorstoß, sich gegen Adblocker zu wehren, zeigt, dass sich Unternehmen nicht mehr nur allein auf die Gerichte verlassen werden. Vielmehr   wollen sie selbst die Initiative ergreifen. So hatte Marc Zuckerbergs Social-Media-Gigant vor kurzem Änderungen an seiner Plattform vorgenommen.  Diese bewirkten, dass Werbung weiterhin auch für die Nutzer auf der Bedieneroberfläche angezeigt wurde, die einen Werbe-Blocker installiert und aktiviert hatten. Das Unternehmen hatte einen Weg gefunden, erfolgreich den Werbe-Blocker Adblock-Plus zu umgehen und auszuhebeln.

Zudem kündigte das Unternehmen seinen Nutzern an, neue Werkzeuge in den Einstellungen anzubieten. Mit denen können Nutzer selbst festlegen, welche Online-Werbung sie sehen wollen und welche nicht. Selbst nach Auffassung Facebooks gebe es schlechte Werbeanzeigen, die das Surf-Vergnügen für Nutzer erheblich beeinträchtigen würden. Hierzu Facebook-Manager Bosworth: „Werbeanzeigen, die Inhalte, die wir lesen möchten, verdecken, Werbeanzeigen, die die Ladezeiten verlängern, oder Werbeanzeigen, die uns Dinge verkaufen wollen, die uns nicht interessieren.“ Facebook will hier künftig Abhilfe schaffen.

Wie Facebook dies technisch realisiert hatte und künftig realisieren will, war zunächst ungewiss. Jedoch ist die Netzgemeinde technisch ebenfalls höchst versiert. Und so dauerte es nicht lange, bis die technische Umsetzung Facebooks im Internet veröffentlicht wurde. Darüber hinaus wurde mitgeteilt, mit welcher Vorgehensweise die Werbung auf Facebook wieder blockiert werden kann.

Neue Filter von Adblock Plus umgehen Facebooks Änderungen

Der Werbe-Blocker Adblock Plus fügte indes umgehend selbst seinem Programm einen neuen Filter hinzu. Dieser lies  die Werbung wieder aus Facebook verschwinden. Dabei wurden der sogenannten EasyList neue Voreinstellungen implementiert, die automatisch für das Entfernen von unerwünschten Inhalten aus dem Internet verantwortlich sind. In der sehr populären EasyList gibt es unterstützend zu den eigentlichen Werbe-Blockern Filterdefinitionen für Adblock-Plus, die die Erkennung eines Werbeblockers verhindern. Nervige Werbung, Banner und lästiges Tracking können so unterbunden werden.

Schutz der „web citizens“ vor lästiger Werbung

Die Filterlisten, die dem Werbe-Blocker letztlich die Informationen übermitteln, welche Inhalte der Blocker tatsächlich blockieren soll, seien im Grunde ein Produkt der globalen Gemeinschaft der Internet-Bürger. Hierauf verweist das Kölner Werbe-Blocker-Unternehmen eyeo. Es sei erstaunlich zu beobachten, wie die Netz-Gemeinschaft in rasanter Geschwindigkeit einem Giganten wie Facebook trotzen könne. Das Katz- und Mausspiel zwischen der open source ad-blocking Gemeinschaft und den Gegenakteuren wie Facebook läuft bereits seit dem Werbe-Blocker auf dem Markt angeboten werden. Die eyeo GmbH, die das Programm Adblock-Plus vertreibt, warnt davor, dass Facebook jederzeit neue Methoden etablieren könnte, um Werbe-Blocker auszuhebeln und Werbung ungefiltert auf die Bildschirme der Nutzer zu projizieren.

Nach Informationen von TechCrunch ist Facebook offenbar aktuell tatsächlich mit der Programmierung eines neuen Codes beschäftigt. Bei TechCrunch handelt es sich um einen der weltweit führenden Online-Nachrichtenportale für Technologie- und Internet-Unternehmen. Dieser Code könnte  die Funktionen des Werbe-Blockers Adblock-Plus erneut aushebeln. Die nächste Runde in diesem Streit scheint vorprogrammiert.

Sicher ist das folgende Video interessant:

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×