IT-Recht

Abkassieren mit Bezahlcodes am Handy

Ein Rentner war von einer Unbekannten, die sich als Mitarbeiterin der Telekom ausgab, angerufen worden. Die Unbekannte suggerierte dem Rentner, dass dieser als langjähriger Kunde einen Treuebonus i. H. v. 120,- € bekomme, wenn der Unbekannten 4 Codes die ihm auf sein Mobiltelefon per SMS geschickt wurden, preisgebe.

Handy

© Scanrail – Fotolia

Diese Codes sind Bezahlcodes, die bei Anbietern im Internet gekauft werden können. Beim Bestellvorgang muss dabei eine Handynummer angegeben werden, auf welche die Codes, die später zum Bezahlen benötigt werden, per SMS geschickt werden. Der Kaufbetrag (für die Bestellcodes) wird dann über die Telefonrechnung abgerechnet.  Dem Rentner wurden die Codes mit der nächsten Handyrechnung in Rechnung gestellt. Der Schaden: 120 Euro.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.