Internetrecht

Überwachung von Smartphones nimmt zu

Durch die Möglichkeit der Ortung von mobilen Telefonen, insbesondere von Smartphones, werden oft fragwürdige Programme in Anspruch genommen. Die  rechtlichen Grundlagen für eine solche Überwachung fehlen noch.

 

Auch für eine solche Maßnahme gilt, dass derjenige, dessen Aufenthalt über das Mobiltelefon geortet werden soll, damit einverstanden sein und informiert werden muss. Selbst die Polizei benötigt – außer bei Gefahr in Verzug – in der Regel eine richterliche Genehmigung.

 

Zwar mag es auch vernünftige Gründe für eine Ortung geben und es verständlich sein, dass z.B. Eltern wissen wollen, wo ihre Kinder gerade sind. Aber die exzessive und ständige Überwachung gerade von Jugendlichen kann auch schnell das Vertrauensverhältnis zerstören. Wer will als Jugendlicher schon, dass die Eltern immer darüber informiert sind, wo man sich gerade aufhält??

 

Dennoch werden die angebotenen Ortungsdienste immer öfter in Anspruch genommen. Es ist zu hoffen, dass bald auch Software für die Nutzer existiert, die die Ortungsfunktion unterbindet.

 

Sollten Sie von derartigen Programmen Kenntnis und Informationen darüber haben, würden wir uns über einen Kommentar oder Beitrag auf unserer Website oder unserer neuen App sehr freuen!

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (7)

Kommentar schreiben

  1. karstography [Mobile] sagt:

    Ich will ja nix sagen, aber zumindest beim iphone kann man in den Einstellungen jeder App die Ortung sperren. Dazu braucht es kein extra Programm. Ich gehe davon aus, dass es bei Androidgeräten nicht anders sein wird.

    • h0tic3 [Mobile] sagt:

      Doch, bei Android ist das anders. Da kann man das nicht einfach so ausschalten. Auch beim iphone ist es nach ausschaltung nicht aus. Der Nutzer denkt es nur.

      • Mrdevn [Mobile] sagt:

        Wenn man es auschaltet ist es aus

        • Peer [Mobile] sagt:

          Woher willst du das wissen
          Nur weil es da steht??
          Sie könnten auch *Wasser ist nass* an die Taste schreiben und wenn du Sie auf nein stellst ist Wasser trocken oder was?
          Manche Naivität ist echt traurig

  2. Querdenker56 [Mobile] sagt:

    Auch beim iPad kann ich die Ortungsfunktion ausschalten.Aber weiss ich denn, ob das Gerät nicht doch zu orten ist ? Es werden Bewegungsprofile von Teilnehmern erstellt, ohne dass die davon wissen.Es werden Emails gescannt und mitgelesen, um daraus nutzerrelevante Daten zu erlangen.Sitzt der Anbieter in den USA oder irgendwo in Uebersee, kann man den noch nicht einmal verklagen, etwa auf Löschung der Daten.Wieder ein Tätigkeitsfeld für die Juristen.

  3. Ary [Mobile] sagt:

    Ich fühle mich nicht gut, wenn die Polizei wie bei mir in Dresden vorbeugend ganze Stadtteil(e) scannt um die Daten später zu verarbeiten….ich bin auch schon Opfer einer nicht ausreichender Ermittlung gewesen und nix freut einen mehr als früh ein Strafbefehl aus den Briefkasten zu holen….und dabei wurden die Ip-Adressen geloggt aber nicht zum Anschluss Inhaber zurück verfolgt….

    …..ein Speicherung ortsbezogener Daten sollte einfach komplett verboten werden, damit eine Weiterverarbeitung der Daten unterbunden wird! Ich glaube wir brauchen nicht noch mehr Werbung die uns Sachen einredet und Bedürfnisse weckt, die wir gar nicht benötigen….

  4. Maddox1978 [Mobile] sagt:

    Wenn ich beim iPhone oder iPad die Ortungsdienste deaktiviere dann sind sie definitiv aus, einfacher Test für diejenigen die es nicht glauben.
    Schaltet den Ortungsdienst bei Karten aus und schon funktioniert die App nicht mehr, oder einen Ortungsdienst anderer App’s deaktivieren und schon fordert die App auf den Ortungsdienst zu Aktivieren, damit der Standort bestimmt werden kann, nur mal so zur Info…

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.