Internetrecht

Rüder Umgangston im Internet: Wo bleibt die Netikette?

Im Internet wird zu viel gepöbelt und geprollt; dieser Meinung ist der Medienrechtler Professor Thomas Hoeren. Im Gegensatz zu den Anfängen des Internets, wo man noch höfliche Umgangsformen – die sogenannte Netikette – pflegte, scheinen heute die Regeln des anständigen digitalen Miteinanders vergessen. Und fast immer sind es Männer, die im Netz Krawall machen, so Hoeren. Lesen Sie den ganzen Bericht  hier.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 1,00 von 5)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.