Internetrecht

Pflanzenfleisch übernimmt Tiefkühlfisch – Ein Zeichen der Zeit

Die Rechtsanwaltskanzlei Wilde Beuger Solmecke berät die Tofutown-Tochter, Tofutown Lüneburger Heide GmbH, beim Kauf von Grundstücken und Gebäuden des in die Insolenz geratenen Tiefkühlfischverarbeiters „Pickenpack“ in Lüneburg.

Dringend benötigte Erweiterungsflächen für die Produktion von pflanzlichen Biolebensmitteln stehen Tofutown dank der neuen Produktionsstätte zur Verfügung und lassen die Entwicklung neuer Produkte zu.

Die Firma Pickenpack war Europas größter Tiefkühlfisch-Verarbeitungsbetrieb in einem hart umkämpften Markt mit mehreren Produktionsstandorten, u.a. in Lüneburg. Nachdem Pickenpack in den letzten 10 Jahren durch verschiedene internationale Investorenhände gegangen ist, ist das Unternehmen im letzten Jahr im Herbst in die Insolvenz geraten. Das bot Tofutown die einmalige Chance, in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Werk der 2009 gegründeten Tofutown-Tochter, der Tofutown Lüneburger Heide GmbH, eine für die nächste Zukunft ausreichend große Produktionsfläche zu erwerben. Dort kann nun mit neuen Produktionstechniken und Produktionsanlagen das bisherige Sortiment an pflanzlichen Biolebensmitteln ausgebaut werden. Zudem konnten auf diesem Weg der Standort von Tofutown in Lüneburg und die dort bei Tofutown vorhandenen Arbeitsplätze erhalten werden.

Nach langen Vertragsverhandlungen sind die Verträge unterschrieben

In den letzten Wochen hat ein Team von Wilde Beuger Solmecke um den Lead-Partner Michael Beuger in Kooperation mit den Steuerberatern der Sozietät Michel und Partner in Köln intensiv den Kauf von Grundstücken, Gebäuden, Maschinen und technischen Anlagen mit dem Hamburger Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Friedrich von Kaltenborn-Stachau, und parallel dazu die Finanzierungsverträge mit den Finanzpartnern von Tofutown verhandelt. Am 20. Juli 2016 wurden die Verträge unterschrieben und am 02.08.2016 Grundstücke und Gebäude an Tofutown erfolgreich übergeben.

Maschinen werden weiterveräußert

Tofutown hat die Maschinen und technischen Anlagen vom Insolvenzverwalter mit erworben und wird diese unter eigener Regie aus dem Gebäude ausbauen, um Schäden am Gebäude bei der Demontage zu vermeiden. Die Maschinen und technischen Anlagen wird Tofutown nach dem Ausbau sukzessive weiter veräußern.

Umzug steht nach Sanierung bevor

Sodann wird das Pickenpack-Gebäude in Teilbereichen saniert und aufbereitet, so dass im Anschluss daran der Umzug von der jetzigen Betriebsstätte auf die andere Straßenseite in den neuen Tofutown-Standort erfolgen kann. Die ersten Produkte sollen voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2017 in dem neuen Betriebsgebäude vom Band gehen. Zunächst wird noch in der alten Betriebsstätte weiter produziert. Bis wann der Umzug dann abgeschlossen sein wird, hängt von der weiteren Entwicklung ab. Denkbar ist sogar, dass künftig beide Produktionsstätten von Tofutown zur Produktion genutzt werden.

Besonders erfreulich ist, dass bei Tofutown frei gewordene Stellen schon durch ehemalige Pickenpack Mitarbeiter besetzt werden konnten, so dass Tofutown diesen von der Insolvenz betroffenen und von der Arbeitslosigkeit bedrohten Kolleginnen und Kollegen bereits eine Perspektive geben konnte.

Kanzlei hat bereits zum wiederholten Mal erfolgreiche Vertragsverhandlungen für Tofutown geführt

Innerhalb von 7 Jahren ist dies bereits der 4. Unternehmenskauf, den die Kanzlei Wilde Beuger Solmecke für Tofutown erfolgreich durchgeführt hat, wobei sich der jetzige Transfer auf Grundstücke und Gebäude sowie die Maschinen und technischen Anlagen konzentrierte. Für Tofutown ist dies die zweite Produktionsstätte, die in Lüneburg erworben wurde. Im Jahre 2009 hat Tofutown bereits den Teilbetrieb der vegetarischen Feinkost von der Daily-Cer Gruppe in der Lüner Rennbahn in Lüneburg übernommen.

Tofutown produziert heute an insgesamt drei Standorten in Deutschland (neben Wiesbaum/Eifel und Lüneburg auch noch ein kleinerer Standort in einer ehemaligen Bio-Käserei in Hessen, die z.B. für die Testproduktion von pflanzlichen Bio Käsen und weiteren spannenden Neuentwicklungen genutzt wird). Tofutown hat, was vegetarische Bio-Lebensmittel angeht, im Laufe der Jahre eine europaweite Bedeutung erlangt. Vegetarische Produkte der tapferen Tofumacher finden sich inzwischen in vielen Läden z. B. unter den eigenen Marken VeggieLife (fleischlos glücklich), Viana (Listen to your Heart), Soyatoo! (best plants on planet earth), KATO (echtanders und entzückend), Blumenkind (Bio Flower Power seit 1975), der kleine Strolch/Milknuts (glückliche Nüsse zart veredelt) sowie vielen weiteren Eigenmarken und Private Labels des Handels.

Berater:

Rechtsanwälte Wilde Beuger Solmecke, Köln

Rechtsanwalt Michael Beuger, Immobilienrecht und Handels- und Gesellschaftsrecht (Lead-Partner)

Rechtsanwalt Kilian Kost, Gewerblicher Rechtschutz und Marken- und Lizenzrecht

Rechtsanwältin Nicola Simon, Arbeitsrecht

Projektpartner:

Michel + Partner, Köln

Diplom Betriebswirt Dieter Michel, vereidigter Buchprüfer und Steuerberater

Diplom Kaufmann Thomas Keller, Steuerberater

Michael Beuger ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE. Er hat sich auf die Beratung mittelständischer Unternehmen aus der Bau-, Lebensmittel-, Kosmetik- und Werbebranche in allen wichtigen Wirtschaftsfragen, spezialisiert.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×