Internetrecht

Peer-2-Peer Kreditmarktplätze – besser als jede Bank?

Peer-2-Peer-Kredite sind eine Alternative zu herkömmlichen Bank-Krediten. Online-Plattformen wie Lendico versprechen Kreditnehmern kleine Raten und Kreditgebern hohe Renditen. Das System ist unkompliziert, was derartige Kreditmarktplätze schon seit Jahren für Verbraucher attraktiv macht. Trotzdem sollten einige Dinge beachtet werden.

Von P2P-Kredit-Systemen sollen Kreditnehmer und private Anleger gleichermaßen profitieren können. Mit wenigen Klicks kann sich jeder online um einen Kredit bewerben. Wenn die anschließende Identitäts- und Bonitätsprüfung positiv ausfällt, ermittelt die Plattform einen individuellen Kreditzins und schaltet ein „Kreditprojekt“ frei. Diese Kreditprojekte werden von interessierten Anlegern durchsucht und im besten Fall finanziert. Finden sich genügend Anleger um ein Kreditprojekt komplett zu finanzieren, kann der Kredit gewährt werden. Die Rückzahlung erfolgt in monatlichen Raten.

Doch wie funktioniert das genau, wer schließt mit wem welchen Vertrag und was sollte beachtet werden?

Entstehen eines Kreditprojekts

Die Höhe eines möglichen Kredits beträgt bei dem beliebten Online-Kreditmarktplatz Lendico zwischen 500 Euro und 50.000 Euro bei einer Laufzeit von sechs Monaten bis sieben Jahren. Es ist allerdings nicht möglich mehr als zwei laufende Kredite zu beantragen.

Bei der Beantragung muss der Kreditnehmer beachten, dass die Plattform eine von Laufzeit und Bonität abhängige Gebühr nimmt. Diese Gebühr beträgt 0,25 – 3,0 % vom Kreditbetrag und wird vor der Auszahlung an den Kreditnehmer vom Gesamtbetrag abgezogen.

Für die Erstellung eines Kreditprojekts benötigt der Kreditmarktplatz in der Regel eine Reihe von Informationen rund um Person, Lebensverhältnisse, Beruf und Einkommen des Kreditnehmers. Diese Daten werden dann zusammen mit ermittelten Bonitätsauskünften an eine Bank weitergeleitet, die eine entsprechende Überprüfung vornimmt.

Das fertige Kreditprojekt

Im Ergebnis wird entschieden, ob ein entsprechender Kredit gewährt werden kann und wenn ja, zu welchem Zinssatz. Die Höhe des Zinssatzes variiert je nach der Beurteilung der Wahrscheinlichkeit der Rückführung des Kredits.

Ein freigeschaltetes Kreditprojekt ist auf Lendico für alle registrierten Benutzer einsehbar. Auch das sollte von Kreditnehmern unbedingt beachtet werden! Zu den sichtbaren Informationen gehören sämtliche Angaben zum beruflichen Status sowie Einkommen, Wohnverhältnisse und die Ergebnisse der Überprüfung durch die Bank samt einer Ausfallwahrscheinlichkeit. Allerdings wird kein Name veröffentlicht, sondern bloß eine Kreditprojekt-Identifikationsnummer angegeben.

Vertragsbeziehungen

Etwas komplizierter gestalten sich nun allerdings die Vertragsbeziehungen zwischen den Beteiligten.

Zwischen der Kreditplattform und dem Kreditnehmer wird ein Kreditvermittlungsvertrag geschlossen. Auf dieser Grundlage versucht die Plattform gegen eine Gebühr (s.o.) den Abschluss eines entsprechenden Kreditvertrags mit der kooperierenden Bank herbeizuführen. Kommt es zum Abschluss eines Kreditvertrags, tritt die Bank die Forderungen gegen den Kreditnehmer an die Kreditplattform ab.

Die Anleger schließen wiederum einen Forderungskaufvertrag mit der Kreditplattform ab. Das bedeutet, dass jeder Anleger seinen Finanzierungsanteil an die Plattform überweist und dafür die Forderungen gegen den Kreditnehmer abgetreten bekommt.

Einhaltung deutschen Rechts

Dabei stellt sich die Frage, weshalb nun doch eine Bank zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber steht. Der Grund dafür ist rein rechtlicher Natur. Gemäß § 32 Kreditwesengesetz (KWG) ist die gewerbsmäßige Kreditvergabe in Deutschland erlaubnispflichtig. Jeder, der auf Kreditplattformen wie Lendico wiederholt Kreditprojekte finanziert, läuft Gefahr unter diese Erlaubnispflicht zu fallen. Dadurch, dass die eigentliche Kreditvergabe aber über eine Bank läuft, wird die Erlaubnispflicht für die einzelnen Anleger umgangen.

Kreditausfall

Das ständige Risiko beim Kreditwesen sind ausbleibende Zahlungen. Davor sind auch die Anleger bei Lendico nicht geschützt. Allerdings übernimmt die Plattform selbst die unangenehme Aufgabe die ausstehenden Beträge einzutreiben, notfalls durch Einschaltung eines Inkasso-Unternehmens. Eine Garantie für eine vollständige Rückzahlung des Kredits kann natürlich nicht gegeben werden, weshalb Anleger stets das Risiko eines Kreditausfalls einkalkulieren sollten.

Fazit

Die Nutzung der Kreditplattform Lendico gestaltet sich unkompliziert, rechtliche Stolpersteine sind nicht ersichtlich. Kreditnehmer sollten sich jedoch vorab gut darüber informieren, welche Daten sie preisgeben müssen. Während die Kreditvergabe bei einer normalen Bank zwischen dem Kreditnehmer und der Bank als Kreditgeber bleibt, muss sich der Kreditnehmer auf Lendico einer unbekannten Anzahl fremder Menschen präsentieren. Auf der anderen Seite spricht der verhältnismäßig kurze und unproblematische Online-Antrag nicht unbedingt für eine schnellere Kreditgewährung. Auch Lendico nimmt umfangreiche Prüfungen vor, wobei es keine Garantie für ein positives Ergebnis gibt. Laut Lendico werden nur 10 % der Kreditgesuche freigeschaltet.

Interessierte Anleger sollten sich jederzeit des möglichen Kreditausfallrisikos bewusst sein. Von Vorteil ist daher die geringe Minimalfinanzierung von 25 Euro. Die Möglichkeit der Finanzierung von beliebig vielen Kreditprojekten mit kleinen Geldbeträgen streut das Risiko und dürfte einer der Hauptgründe der Attraktivität von Peer-2-Peer Kreditmarktplätzen sein.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×