Abmahnung Filesharing

Neues Urteil in Sachen Filesharing

Heute hat uns Rechtsanwalt Straub aus Ludwigsburg freundlicherweise ein neues Urteil vom Landgericht Stuttgart (Urteil vom 11.07.2007 Az. 17 O 243/07) in Sachen Filesharing zukommen lassen. Aus dem Urteil ergibt sich, dass die Rückverfolgung der IP-Adresse keineswegs immer so problemlos läuft, wie von der Musikindustrie behauptet wird. Im aktuellen Fall hatte die zuständige Staatsanwaltschaft Zahlen vertauscht und so den falschen Anschlussinhaber ermittelt. Der wehrte sich nun erfolgreich gegen die Abmahnung der Kanzlei Rasch vor Gericht. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Kanzlei Rasch versucht hat, den vom Gericht für 217 Songs bezifferten Streitwert in Höhe von insgesamt 60.000 € herunterzusetzen. Normalerweise schraubt die Musikindustrie die Streitwerte so hoch wie möglich. Nicht aber offenbar bei verlorenen Prozessen. Das komplette Urteil ist hier zu finden.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×