Internetrecht

Neue Online-Videothek des Internetriesen Google

Der Marktführer der Suchmaschinen, Google, startete zu Beginn des Jahres mit dem Internetdienst „Google Play“. Bislang hatte man nur die Möglichkeit Apps und Bücher herunterzuladen. Das Angebot wird nun um eine Online-Videothek ergänzt, die zum Ausleihen von Filmen dient.

Google betreibt Online-Videothek

Bildnachweis:/Google Logo in Building43/Robert Scoble/CC BY 2.0

Eine Auswahl von knapp 700 Filmen steht den Anwendern bisher zur Verfügung. Kaufen kann man diese allerdings noch nicht. Laut Google-Manager Alexander Goethel wird das Angebot schnell erweitert werden.

Namhafte Filmstudios wie Paramount Pictures, Disney und Universum Film sind bereits Kooperationspartner von Google, während MGM, Warner Brothers und 20th Century Fox, die vom Konkurrenten Apple über die Plattform iTunes angeboten werden, noch ausstehen.

Aktuelle Kinohits kosten 4,99€ in HD und 3,99€ in normaler Qualität. Hochaufgelöste ältere Filme erhalten Sie für 3,99€ und für 2,99€ in Standartauflösung.

Anders als in herkömmlichen Videotheken hat der Nutzer bei Google Play nach dem Ausleihen 30 Tage Zeit, um sich diesen Film anzusehen. Jedoch bleiben dem Nutzer nur 48 Stunden Zeit den Film zu schauen, nachdem er ihn einmal begonnen hat.

Die Plattform ist nicht nur wie gewohnt vom Computer, sondern auch über Smartphone und Tablett mit dem Google eigenen Betriebssystem Android erreichbar, für die es auch die passende App gibt.

Schwieriger erscheint hingegen die Übertragung auf einen Fernseher, da die „Set-Top-Box Google TV“ in Deutschland noch nicht verfügbar ist. Auch der sich in Entwicklung befindende Nexus Q, kann diese Funktion als Zwischenglied bislang nicht übernehmen, da das endgültige Konzept von Google noch nicht steht.

Sicherlich sind die folgenden Beiträge ebenfalls interessant:

Verbraucherschützer mahnen App-Stores ab

U-Kommission wirft Google Verstoß gegen Wettbewerbsrecht vor

Regulierung: Zu viel Monopol bei Suchmaschinen?

BGH: Prüfpflichten für Google-Dienst Blogspot

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

RSSKommentare (1)

Kommentar schreiben

  1. Pat sagt:

    Sony bietet bereits die Google TV box an.. 😉

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.