Internetrecht

Motorola Smartphone: Verkaufsverbot in Deutschland

Motorola darf in Deutschland seine Smartphones nicht mehr verkaufen. Schuld ist ein Antennen-Patent.

Motorola Smartphone: Verkaufsverbot in Deutschland © SIGNTIME - Fotolia

Motorola Smartphone: Verkaufsverbot in Deutschland © SIGNTIME – Fotolia

Kläger war die LPKF AG. Diese beriefen sich auf eine Patentrechtsverletzung ihres Antennen-Patent. Das Patent trägt den Namen „Laser Direct Structuring“ (LSD). Konkret geht es um das Aufbringen von Antennen auf gebogenem Kunststoff. Die meisten Smartphone mit abnehmbarer Rückseite verwenden diese Antennentechnik.
Betroffen ist das Modelle Moto G von Motorola. Motorola trifft bereits Vorkehrungen, um Lieferungsschmierigkeiten zu verhindern.
Die LPKF AG kündigte schon an auch gegen andere Smartphone Hersteller vorzugehen.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (1)

Kommentar schreiben | Trackback URL

  1. […] in Deutschland naMediaAd.includeAd("MEDIUM_RECTANGLE"); Link: Motorola Smartphone: Verkaufsverbot in Deutschland – gesendet von der kostenlosen App von wbs-law.de […]

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×