Internetrecht

Klage gegen Samsung wegen unzureichender Android-Updates

Die Verbraucherschützer „Consumentenbond“ bemängeln, dass Samsung nicht genügend Angaben zu Android-Updates macht. Nun wird sich der koreanische Hersteller vor Gericht verantworten müssen.

 Klage gegen Samsung wegen unzureichender Android-Updates © Scanrail - Fotolia

Klage gegen Samsung wegen unzureichender Android-Updates © Scanrail – Fotolia

Nach Ansicht der holländischen Verbraucherschützer soll Samsung gegen das Wettbewerbsgesetz verstoßen haben, da der Kunde beim Kauf eines neuen Android-Geräts unzureichend darüber informiert werde, wie lange er tatsächlich Updates erhalten wird.

Aus diesem Grund reichte Consumentenbond, die rund 500.000 Mitglieder zählen, Klage gegen Samsung ein. Angestrebt wird eine Update-Sicherheit von zwei Jahren für Android Geräte und klare Informationen darüber, wann neue Aktualisierungen für die Geräte erscheinen. Auch die Offenlegung von kritischen Sicherheitslücken sei unzureichend und solle offen Kommuniziert werden, so die Verbraucherschützer.

Nicht nur Samsung Android-Updates verbesserungswürdig

Die Kampagne von Consumentenbond wurde erst im vergangenen Jahr ins Leben gerufen, um die Update-Situation von Android-Geräten zu verbessern. Dabei berufen sich die Verbraucherschützer auf eine eigene Umfrage, die zeigen soll, dass 82 Prozent der untersuchten Samsung-Telefone in den ersten zwei Jahren nach ihrer Markeinführung, nicht mit der neuesten Andoid-Version versorgt wurden. Das sei aber gerade unerlässlich um Verbraucher vor Cyberkriminalität und vor Datenklau zu schützen, so Consumentenbond. Um möglichst schnell ein Besserung zu erzielen, konzentriert sich Consumentenbond erst einmal auf Samsung, die in den Niederlanden bisher unbestrittener Marktführer für Android-Telefone sind. Allerdings sei auch die Update- Versorgung bei anderen Herstellern stark verbesserungswürdig, so Bart Combée, Chef der Organisation. Es ist also davon auszugegangen, dass ein Urteil auch andere Hersteller dazu bewegen wird, die Versorgung der Verbraucher mit neuen Updates zu verbessern.(LIK)

Sicher ist das folgende Video interessant:

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×