Internetrecht

Jugendschutzprogramme: KJM bewertet zweites Konzept positiv

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat das Jugendschutzprogramm der Telekom positiv bewertet. Das Konzept für die Kinder- und Jugendschutzsoftware entspreche grundsätzlich den Anforderungen des § 11 Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV), so die Meldung der KJM.

„Jugendschutzprogramme sind ein wesentlicher Baustein eines modernen Jugendmedienschutz-Systems. Deshalb ist es ein großer Erfolg für die KJM, innerhalb von nur fünf Wochen nun schon das zweite Jugendschutzprogramm positiv bewerten zu können“, so der KJM-Vorsitzende Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring.

Dies ist der erste Schritt zur angestrebten Anerkennung des Jugendschutzprogramms der Telekom. Mit Hilfe von Jugendschutzprogrammen können Eltern z. B. für Kinder ungeeignete Internetangebote blockieren. Die KJM muss diese Jugendschutzprogramme anerkennen. Auch Anbieter können ihre Angebote so klassifizieren, dass die Jugendschutzprogramme die Alterseignung erkennen können.

Insgesamt gibt es damit zwei von der KJM positiv bewertete technische Konzepte für Jugendschutzprogramme. Weitere Informationen zu Jugendschutzprogrammen finden Sie unter www.kjm-online.de.

Rafaela Wilde ist Partnerin der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und beratende Justiziarin des Film- und Medienverbands NRW e. V. Sie vertritt bereits seit Jahren erfolgreich die Interessen von Film- und Fernsehproduzenten gegenüber der Landesregierung NRW, den Fernsehsendern und anderen Wirtschaftspartnern.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (1)

Kommentar schreiben

  1. Matthias sagt:

    Dürfen Erotik-Webmaster mit deutschem Firmensitz unter Nutzung einer der beiden geprüften Systeme FSK16 und FSK18-Angebote online stellen und/oder bewerben? Müssen bisherige AVS-Systeme oder andere zusätzliche Systeme eingesetzt werden? Bedarf es weiterhin eines Jugendschutzbeauftragten im Impressum des jeweiligen Online-Portals?

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.