Internetrecht

Unser Internetfrühstück 2013 zum Thema Google Glass – Ein Rückblick

Gestern lud die Kanzlei WBS zum vierten Mal zum Internetfrühstück. Die rund 20 Teilnehmer konnten sich in lockerer Atmosphäre, bei Kaffee und allem was das Frühstücksherz begehrt, über Googles neuestes Produkt „Google Glass“ informieren und anschließend diskutieren. 

Internetfrühstück 2013

Internetfrühstück 2013

Hinter Google Glass verbirgt sich ein auf den Brillenrahmen montierter Miniaturcomputer. Mittels eines dem Produkt den Namen gebenden Glasprismas werden dann Informationen wie beispielsweise Navigationssysteme aus dem Internet auf eine Seite des Sichtfeldes des Trägers eingeblendet. Die aus dem Internet bezogenen Informationen können dann von Glass mit den Bildern, die von einer in Blickrichtung des Trägers integrierten Digitalkamera aufgenommen werden, kombiniert werden.

Die Menüführung weist ebenfalls Vorreiterpotential aus: Kopfbewegungen, Berührungen des Bügels, eine Lasertatstatur oder Sprachkommandos wie „O.K. Glass“ führen den Nutzer durch das Menü- eine Bedienung mit den Händen ist nicht mehr nötig. Daher soll Glass gerade von Polizisten, Feuerwehrmännern oder Rettungssanitätern sinnvoll eingesetzt werden können, indem beispielsweise während eines Einsatzes dem Feuerwehrmann ein Gebäudeplan oder dem Sanitäter eine Patientenakte eingeblendet wird.

IT-Recht Experte Rechtsanwalt Christian Solmecke hielt einen spannenden Vortrag zu den Möglichkeiten, die die neue Datenbrille dem Endnutzer und Unternehmen eröffnet und klärte dabei auch über die zahlreichen rechtlichen Gefahren auf. Es drängte sich die Frage auf, inwieweit das geltende Recht den rechtlichen Fallstricken dieser neuen Technik gewachsen ist.

 

_DSF4312Der etwa einstündige Vortrag gab einen guten Einblick in diese komplexe Thematik. Wer den Vortrag verpasst hat oder  sich vertiefter mit diesem Thema auseinandersetzen möchte, kann sich auf unserem Blog informieren. Der erste Teil unserer mehrteiligen Serie zum Thema Google Glass ist bereits online und kann unter dem unten angefügten Link abgerufen werden.

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.