Internetrecht

Facebook plant eigenes Smartphone

600 Millionen Nutzer weltweit und der Börsengang reichen wohl nicht – jetzt plant das soziale Netzwerk noch ein eigenes Smartphone. Es sind bereits Entwickler eingestellt, die zuvor an Apples iPhone gearbeitet haben, so die New York Times. Das Facebook-Phone könnte im Jahr 2013 auf den Markt kommen.

 

Genauere Informationen sowie ein Design gibt es bislang noch nicht. Facebook arbeitet bereits seit letztem Herbst zusammen mit HTC an einem Android-Smartphone. Facebook habe inzwischen die Arbeit daran verstärkt, prüfe aber gleichzeitig andere Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Smartphone = Einnahmequelle

Grund für den Einstieg in das Smartphone-Business könnte eine zusätzliche Einnahmequelle sein. Ein Mitarbeiter von Facebook berichtet: „Mark befürchtet, dass Facebook in Zukunft einfach nur zu einer App auf anderen mobilen Plattformen verkommen könnte, wenn er nicht bald selbst ein Smartphone entwickelt.“

 

Sicherlich sind auch die folgenden Beiträge interessant für Sie:

Facebook: Abstimmung über Änderung der Nutzungsbedingungen

Apps geben Nutzerdaten an Dritte weiter

 

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (2)

Kommentar schreiben

  1. Patrick sagt:

    600 Millionen Nutzer weltweit????

    Hm, über 900 Millionen Weltweit;)

  2. DJKaito [Mobile] sagt:

    was kommt als nägstes? das Apple ne spielekonsole rausbringt?

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.