Internetrecht

Facebook immer stärker frequentiert

Einer aktuellen Studie zufolge erfreuen sich Social Media Angebote im Internet  immer größerer Beliebtheit.

Laut der Studie der Experian Marketing Services Inc. nutzen von den 18-24 Jährigen bereits 94% die Angebote wie z.B. Facebook. Dagegen ist die Zahl unter den erwachsenen US-Internetnutzern mit 46% fast schon verschwindend gering, wenngleich sie kontinuierlich ansteigt (2009: 32%). Vor allem, weil sie mit ihren Kindern und Geschwistern in Kontakt bleiben wollen nutzen mehr und mehr Leute auch Facebook oder Twitter.

Ein durchschnittlicher Aufenthalt auf den Seiten von Facebook dauert zirka 20 Minuten. Auch Twitter ist mit 13 Minuten sehr gut besucht. Momentan mit zirka fünf Minuten noch etwas abgeschlagen liegt der Neuling Google Plus.

Auch hinsichtlich der Frequenz hat Facebook die Nase vorn: 57% der angemeldeten Nutzer halten sich mehr als 15 Mal pro Monat auf den blauen Seiten auf. Twitter kommt dabei auf 46%, wobei die Zahl derjenigen, die den Dienst weniger als fünf Mal pro Monat ähnlich hoch ist (40%, Facebook: 19%).

Fazit: Selbst in der älteren Generation sind die Social Media Angebote hoch im Kurs. Vor allem die Möglichkeit, am Leben der am anderen Ende Deutschlands studierenden Kinder oder in der Ferne lebenden Geschwister teilzuhaben lässt die Nachfrage steigen. Die jüngere Generation ist ohnehin schon quasi vollständig digitalisiert.

Quelle: Social Media Consumer Trend and Benchmark Report

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.