Internetrecht

Beitrag von RA Christian Solmecke zur Suchmaschinen-Optimierung kostenfrei erhältlich

Vor kurzem ist die neueste Ausgabe des Handbuches von Sebastian Erlhofer zum Thema Suchmaschinenoptimierung auf dem Markt erschienen. Das Standardwerk des Experten für Suchmaschinen-Optimierung gibt es seit 2005. In der aktuellen Ausgabe ist auch ein Beitrag von Rechtsanwalt Christian Solmecke enthalten. Der IT- und Medienrechtsexperte schreibt zum Thema SEO und Recht. Das Besondere: Das gesamte Kapitel ist in der Leseprobe zum Buch kostenfrei zum Lesen freigegeben!

Hier die Leseprobe: Christian Solmecke – SEO & Recht | Leseprobe

Das Kapitel SEO und Recht geht auf die vertraglichen Besonderheiten ein, die bei einer Vereinbarung zwischen dem Betreiber des Internetauftritts und dem Suchmaschinenoptimierer geschlossen wird. Dabei wird insbesondere auf die Abgrenzung zwischen einem Dienst- und einem Werkvertrag eingegangen. Wer einen Vertrag zur Suchmaschinenoptimierung abschließt sollte dafür sorgen, dass die Regelungen zum Leistungsumfang präzise und professionell formuliert werden. RA Christian Solmecke erläutert welche Punkte unter keinen Umständen fehlen sollten.

Selbstverständlich darf dabei auch die Gestaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für SEO-Agenturen nicht fehlen. Insbesondere wird hier auf die Haftungsfragen eingegangen. Es sollte immer geregelt werden, in welchen Fällen der Website Betreiber den Suchmaschinen-Optimierer in Anspruch nehmen kann. Grundsätzlich haftet, wenn vertraglich nichts anderes vereinbart wurde, der Schädiger uneingeschränkt. Des Weiteren wird auf die verschiedenen Kündigungsrechte eingegangen. Dabei wird der Unterschied zwischen vertraglichen und gesetzlichen Kündigungsrechten herausgestellt.

Im Zusammenhang mit der Suchmaschinen-Optimierung spielen auch Urheberrechte an zwei Stellen eine wichtige Rolle: zum einen bei der Suchmaschinen-Optimierung an sich (z. B. Konzeption der Seitenstruktur) und zum anderen bei den für die Suchmaschinenoptimierung verwendeten Inhalte Dritter, wie z. B. Texte oder Bilder, also dem Content. Mit dem Urheberrecht verbunden ist auch die Problematik des Rechtes am eigenen Bild. Auf beide Themengebiete geht das Kapitel ausführlich ein.

Zudem geht das Kapitel umfassend auf die marken- und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen und Probleme ein, die sich bei der Suchmaschinen-Optimierung stellen.

Schließlich wird dem Leser erklärt, wie ein rechtskonformer Umgang mit den erhobenen Daten bei der Suchmaschinen-Optimierung, aussieht. Insbesondere, wie Google Analytics datenschutzkonform eingesetzt werden kann.

In einem letzten Teil geht der Beitrag nochmal verstärkt auf die Haftungsfragen ein, die sich beim Betreiben einer Website stellen: Wer haftet? Besteht eine Haftung auch für fremde Inhalte und für Links?

Die deutschen Gesetze für die SEO Arbeiten sind nicht immer leicht und eindeutig zu interpretieren. Insofern lohnt sich für alle, die sich mit der Suchmaschinen-Optimierung auseinandersetzen, ein Blick in das Buch zu werfen!

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.