Internetrecht

Aufsatz zur Rechtsmissbräuchlichkeit von Abmahnungen – Veröffentlichung in der MMR 2009, 727 (hier online abrufbar)

Schon häufig haben wir in diesem Blog über die Rechtsmissbräuchlichkeit von Abmahnungen berichtet. Das Thema nimmt an Brisanz zu, seitdem im Internet Rechtsverstöße quasi in Echtzeit gegoogelt werden können. Im Wettbewerbsrecht betrifft das Thema insbesondere Online-Händler, die für Kleinstverstöße hohe Abmahngebühren zahlen sollen. Rechtsanwalt Christian Solmecke hat sich zusammen mit seiner Kollegin Laura Dierking der Thematik angenommen und einen Aufsatz zur Rechtsmissbräuchlichkeit von Abmahnungen verfasst. Der Aufsatz ist in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Multimedia und Recht MMR 2009, Heft 11, S. 727 zu finden. Die Veröffentlichung in diesem Blog erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Beck-Verlages.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×