Internetrecht

Amazon: Gratis Musik-Streaming für Prime-Kunden

Amazon Prime Music heißt der neue Dienst, der das kostenlose Streaming von über einer Millionen Musikstücken ermöglicht. Bisher ist das Streaming nur für US-Amerikanische Prime-Mitglieder Verfügbar. In Deutschland ist der Dienst noch nicht gestartet.

 Amazon: Gratis Musik-Streaming für Prime-Kunden©-ferkelraggae-Fotolia-Fotolia_31081868_XS

Amazon: Gratis Musik-Streaming für Prime-Kunden©-ferkelraggae-Fotolia-Fotolia_31081868_XS

Mit Prime Music hat Amazon wie erwartet ein eigenes Streaming Angebot gestartet und macht in den USA künftig Mittbewerbern wie Apple und Spotify Konkurrenz. Mit ihrem Angebot sollen in den USA mehr als eine Million Songs gratis und werbefrei gehört werden können. Gedacht ist das Angebot für zahlenden Prime-Kunden die bislang unter anderem einen schnelleren-Lieferservice und den Video-Streaming-Dienst nutzen.

Prime Kunden werden jedoch keine Neuerscheinungen zu hören bekommen sowie auch keine Lieder aus dem Katalog des Branchenführers Universal Music bei diesem u.a. Justin Bieber, Dr. Dre, Eminem, Kanye West, Erykah Badu und Lady Gaga unter Vertrag stehen. Laut Angaben hätten die Verhandlungen bereits vor einem halben Jahr begonnen jedoch konnte keine Einigung über den Preis erzielt werden. Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz steht Amazon also schlechter da.

Wann das Musik-Streaming auch für deutsche Kunden Verfügbar sein wird, ist noch nicht absehbar. Derzeit ist Musik-Streaming aus dem Internet ist ein schnell wachsender Markt. Anbieter wie Deezer, Simfy, Spotify, Juke und Rhapsody bieten Zugang zu einer riesigen Zahl von Songs, die sich Nutzer jederzeit anhören können. Die Nutzer kaufen die Songs nicht und laden sie nicht dauerhaft herunter, sondern hören sie einmalig als Audio-Stream per Internetverbindung. Die meisten Anbieter bieten einen uneingeschränkten Zugang zu Millionen Songs für eine monatliche Gebühr zwischen 5 bis 10 Euro oder Dollar. Als Marktführer gilt die schwedische Firma Spotify.

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben | Trackback URL

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

E-Mail-Adresse eingeben und immer auf dem Laufenden bleiben:
×