E-Commerce

Vorsicht bei Angabe des Grundpreises auf eBay

Grundpreis Angaben müssen auf eBay in unmittelbarer Nähe zum Endpreis erfolgen. Dies hat das OLG Hamburg klargestellt.

© MS-Fotodesign-Fotolia

© MS-Fotodesign-Fotolia

Die Grundpreis Angabe befand sich im unteren Teil eBay-Angebotes, jedoch eben gerade nicht neben der Endpreisangabe beim sogenannten „sofort kaufen Button“. Hiergegen ging ein Konkurrent gerichtlich vor.

 
Hierzu entschied das OLG Hamburg mit Urteil vom  10.10.2012 (Az. 5 U 274/11), dass es sich um einen Verstoß gegen Wettbewerbsrecht handelt. Die Richter befanden, dass beide Angaben zusammen stehen müssen. Denn nur dann behält Verbraucher den Durchblick und kann Preisvergleiche anstellen. Darin liegt der Sinn des Grundpreises. Hierauf sollten eBay-Händler unbedingt achten, weil sie sonst mit einer Abmahnung rechnen müssen.

 

Sicherlich sind die folgenden Beiträge ebenfalls interessant für Sie:

 

OLG Köln: Grundpreisangabe muss auch im Internethandel erfolgen

OLG Hamm – Grundpreisangabe ist Pflicht!

OLG Köln: Berücksichtigung von Gratiszugabe beim Grundpreis

eBay-Verkäufer müssen bei der Angabe des Grundpreises aufpassen

BGH: Angaben zum Grundpreis müssen in unmittelbarer Nähe zum Endpreis stehen

Thema Grundpreisangaben: Auf die richtige Platzierung achten

Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und inbesondere in den Bereichen des IT-, des Medien- und des Internetrechts tätig. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen in diesen Bereichen.

Gefällt Ihnen der Artikel? Bewerten Sie ihn jetzt:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 1,00 von 5)

RSSKommentare (0)

Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.